EBCsoft mit neuer VitriApp-Technik

EBCsoft hat eine neue App im Angebot: Die VitriApp-Technik ist als Helfer für die mobile Datenerfassung konzipiert. Mit ihrer benutzerfreundlichen Oberfläche lassen sich technische Anlagen direkt an ihrem Standort konform zu DIN 276 und DIN 277 leicht in das CAFM-System Vitricon des Herstellers aus Leipzig aufnehmen. Die VitriApp-Technik verspricht hohe Detailtiefe, bietet Foto-Dokumentation und kann QR-Codes erzeugen. Die Anlagen werden zudem lagerichtig im Plan positioniert, was die Navigation in den Etagenplänen erleichtert. Die mit der VitriApp Technik gewonnen Daten liefern bei Instandhaltung, Modernisierung und Steuerung der Energieeffizienz wertvolle Anhaltspunkte. Die VitriApp-Technik ist für die mobilen Betriebssysteme Android, iOS und Windows erhältlich.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02

EBCsoft stellt neue VitriApp Technik vor

Mit der VitriApp Technik erweitert CAFM-Hersteller EBCsoft sein Angebot an Apps für iOS, Android und Windows 10. Die App hilft, den Bestand von Gebäuden und technischen Anlagen sicher, schnell und...

mehr
Ausgabe 2020-03

EBCSoft: Wie CAFM während einer Pandemie helfen kann

Damit CAFM auch in Zeiten von Covid-19 verlässlich ausgeführt werden kann, stellt EBCsoft jetzt Kunden und Interessenten innerhalb von zwei Tagen eine Standardplattform für wichtige digitale...

mehr
Ausgabe 2019-04

EBCsoft erweitert Energiemanagement

Der CAFM-Hersteller EBCsoft hat sein Portfolio für das Energiemanagement erweitert. Gemeinsam mit dem Schwester-Unternehmen EBCservice bieten die Leipziger jetzt ein Komplettpaket von Software, IoT,...

mehr
Ausgabe 2016-02

EBCsoft mit neuen Apps

Die neue Version ihrer CAFM-Software, Vitricon V6, präsentierte EBCsoft auf der zurückliegenden INservFM in Frankfurt. Seit 23. Februar 2016 gibt es bei den Leizigern außerdem Apps für...

mehr
Ausgabe 2019-05

EBCsoft: Neue Aufträge zur Gebäudezustandserfassung

Nachdem EBCsoft das Geschäftsfeld Gebäudezustandserfassung eröffnet hat, konnten die Leipziger im ersten Halbjahr 2019 bereits rund 1,5 Millionen m2 Fläche für Kunden aus Industrie, Handel,...

mehr