Doch alte Prozesse mit neuen Werkzeugen bleiben alte Prozesse!

Das Potential der Digitalisierung

Digitalisierung wird inflationär als Schlagwort eingesetzt. Dabei ist, gerade in Zeiten von Corona, echte digitale Entwicklung wichtiger denn je. Im Corona-Umfeld sind Unternehmen, die bereits angefangen haben digital zu arbeiten, sehr gut in der Lage ihre Arbeitsprozesse stringent an die Potenziale und Möglichkeiten anzupassen, die durch moderne digitale Werkzeuge erzielt werden können.

Diese Werkzeuge zu haben, ist schon einmal eine wichtige Voraussetzung. Wer sich digital „auf Entfernung“ effektiv austauschen will, sollte unter anderem über hochauflösende Videomöglichkeiten, ausreichende Beleuchtung und gute Audiofunktionen verfügen, mit ausreichender Bandbreite ausgestattet sein oder auch mit dem Betriebsrat geklärt haben, dass das Conterfey des Mitarbeiters im Video gezeigt werden darf. Die Anforderungen sind mannigfaltig. Doch allein reicht das beste Werkzeug nicht aus…

Nehmen wir unser Berater-Geschäft als Beispiel. Mit lange vor dem ersten Lockdown eingeführter Cloud-...

Thematisch passende Artikel:

Trilux und Telekom: Licht in die Cloud

IoT-Services für den professionellen Anwender

Die Digitalisierung sowie Megatrends wie Connectivity und Big Data verändern den Lichtmarkt rasant und eröffnen völlig neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle, die weit über die klassischen...

mehr
Ausgabe 2021-02

EBCsoft zieht in das Bernsteincarré

CAFM-Anbieter EBCsoft ist dieser Tage in das Leipziger Bernsteincarré umgezogen. In dem Neubau im Herzen Leipzigs residiert bereits Ewerk, die EBCsoft vor einem Jahr in ihre Unternehmens-Gruppe...

mehr
Ausgabe 2020-04

Alles neu!

Noch im Mai hatten wir die Hoffnung, dass Covid-19 genauso schnell wieder verschwindet wie es gekommen war: Nach dem bundesweiten Lockdown sollten wir das Virus doch in den Griff bekommen. Denn wir...

mehr
Digitale Transformation im Immobiliensektor

Schindler präsentiert Start-up-Unternehmen BuildingMinds

Bereits Anfang März hat Schindler die Gründung von BuildingMinds bekanntgegeben: Das Start-up hat das Ziel die Bewirtschaftung und Verwaltung von Immobilien mit einer...

mehr
Ausgabe 2013-02 Mohnke

Die eigene CAFM-Software in der Cloud

Mit Hilfe der neuen CAFM Hosting-Plattform „cafm (24)“ können Kunden ab sofort ihre eigene CAFM-Software als so genannte Cloud-FM-Lösung ­nutzen. Die standort- und geräteun­abhängige...

mehr