Digitale Tools helfen beim Management der ESG-Zertifizierung

PlanRadar hat eine Analyse über die Bedeutung digitaler Plattformen für die ESG-Due-Diligence veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass nur ein Drittel der Fachleute aus der Baubranche an den positiven Nutzen digitaler Tools für das Management der ESG-Zertifizierung glaubt. Kunden von PlanRadar berichten jedoch von deutlichen Vorteilen für den Nachweis der ESG-Compliance durch den Einsatz digitaler Tools, was das noch nicht ausgeschöpfte Potenzial der Branche unterstreicht.


PwC-Prognose: ESG-Investitionen steigen bis 2026 auf 33,9 Billionen US-Dollar

Jüngste Daten der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC prognostizieren, dass ESG-Investitionen bis 2026 auf 33,9 Billionen US-Dollar ansteigen werden. Drei von fünf institutionellen Anlegern zufolge weisen ESG-konforme Investitionen im Vergleich zu ihren nicht-ESG-konformen Pendants eine bessere Performance auf. Für Bauunternehmen bedeutet dies einen wachsenden Markt für ESG-konforme Projekte und erhebliche Möglichkeiten für nachhaltiges Wachstum.


Die Marktsituation in Deutschland

In Deutschland wird das Potenzial digitaler Werkzeuge für ESG-Zertifizierungen ähnlich eingeschätzt wie im globalen Durchschnitt, jedoch ist in der Branche noch eine gewisse Zurückhaltung zu spüren. Das zeigt eine PlanRadar-Umfrage von August 2023 unter 1.355 Fachleuten aus der Bau- und Immobilienbranche in 19 Ländern, darunter Europa, Amerika und Australien. Gerade einmal 29 % der deutschen Befragten gaben an, dass digitale Tools eine „große Unterstützung“ im ESG-Zertifizierungsmanagement bieten.

Dies deutet darauf hin, dass noch Aufklärungsarbeit und Praxisbeispiele notwendig sind, um die Vorzüge digitaler Lösungen umfassend zu kommunizieren und die Akzeptanz zu erhöhen. Unternehmen, die frühzeitig auf digitale Plattformen setzen, können sich einen Wettbewerbsvorteil sichern und effektiver auf die steigende Nachfrage nach ESG-konformen Projekten reagieren.


Optimierte ESG-Compliance in Bau- und Immobilienmanagement durch digitale Plattformen

Digitale Plattformen können den Weg zur Compliance durch Dokumentation, Kommunikation und Berichterstattung, die ESG-Praktiken nahtlos in Bau-, Immobilien- und Facility-Management-Abläufe integrieren, vereinfachen. Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • ESG-Datenerfassung: Detaillierte Protokollierung jeder Bauphase mit fotografischen Geotagging-Beweisen für die ESG- und technische Due Diligence.
  • Automatisierte Berichterstattung: Umwandlung von Daten in umfassende Berichte für Audits, Lieferantenmanagement, Kundenkommunikation und Dokumentation.
  • Reduzierung von Abfall und Nacharbeit: Effiziente Dokumentation und Nachverfolgung zur Reduzierung von Nacharbeit, um Zeit und Ressourcen zu sparen.
  • Risikominimierung: Schnelle Bewertung von Risiken und Kosten, um fundierte Entscheidungen für nachhaltige und energieeffiziente Praktiken zu erleichtern.
  • Sicherheit und Qualitätskontrolle: Einführung von Inspektionen, QR-Codes und NFC-Tags zur Verbesserung der Sicherheit und Qualität auf der Baustelle, um für Investoren interessanter zu sein.
Rudi Pistora, Global Sales Director bei PlanRadar kommentiert die Ergebnisse und erklärt, warum die Wahl einer digitalen Lösung für diese Aufgabe wichtig ist: „Entgegen der weit verbreiteten Einschätzung in der Branche bieten digitale Plattformen erhebliche Vorteile bei der Einhaltung von ESG-Richtlinien, wie diese Erhebung zeigt. Der Weg zu Compliance muss nicht kompliziert sein. Unsere digitale Plattform ist sehr nutzerfreundlich und ermöglicht es den Teams, jede Phase des Bauprozess zu protokollieren, aufzuzeichnen und nachzuweisen, dass die ESG- und technischen Due-Diligence-Prüfungen sorgfältig durchgeführt wurden. Angesichts der hohen Nachfrage und der beträchtlichen Rendite liegt die Chance für Bauunternehmen auf der Hand: Richten Sie Ihre Prozesse und Projekte an ESG-Kriterien aus, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.“



Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2023 x.project AG

Digitale Plattform für Immobilientechnik

Der Immobilien- und IT-Spezialist x.project hat seine neue Plattform mit dem cloudbasierten System "Doree+" für technische Dienstleistungen rund um Immobilien vorgestellt. Sie baut auf einem bereits...

mehr
Ausgabe 01/2024 Diese Faktoren beeinflussen den Immobilienwert und eröffnen Facility Managern neue Geschäftsfelder

ESG Due Diligence für Immobilien

Das sind u. a. günstigere Finanzierungskonditionen, da Banken zunehmend ESG-Aspekte in ihren Kreditkonditionen berücksichtigen, oder zusätzliche CO2-Abgaben für Gebäude, die ihre...

mehr
Ausgabe 02/2023 Wie das Facility Management durch digitale Datenbereitstellung entlastet wird

Digitaler Gebäudebetrieb

Dabei wird das Facility Management den wesentlichen Beitrag leisten müssen, um die EU-Taxonomie zu erfüllen – unter anderem im Hinblick auf die energetische Optimierung des Gebäudebestands und die...

mehr

Digitaler Immobilienbetrieb

Gerade innovative Unternehmen treiben die fortschreitende Digitalisierung im Immobilienmanagement voran. Besonders Technologiepartnerschaften mit PropTechs und Dienstleistern digitalbasierter Services...

mehr
Ausgabe 05/2017 Tapkey

Plattform für digitale Zutrittslösungen

Der Softwareanbieter Tapkey, Anbieter digitaler Zutrittslösungen, hat seine gleichnamige Smartphone- und cloudbasierte Zugangsplattform um neue Produkte erweitert, die gemeinsam mit Partnern...

mehr