Steigt der Bedarf an Facility Management gerechtem Planen und Bauen?

Zeitenwende in der Immobilienbranche?

Ja, die vielzitierte Zeitenwende hat auch die Immobilienbranche erreicht. Denn das aktuelle Weltgeschehen hat auch hier tiefgreifenden Einfluss: nach langanhaltendem Immobilienboom drücken nun die Pandemie, ­Inflation, steigende Zinsen, Krieg, Energie- und Lieferengpässe von Baumaterialen die Stimmung und das Baugeschehen. So lohnt der Blick
auf Bestandsgebäude und deren Modernisierung und Erhaltung der Bestandsgebäude mehr denn je. Und einmal mehr auf die Experten im FM, die mit ihrer Betriebs- und der Instandhaltungserfahrung den Zustand und die wesentlichen Verbrauchsdaten der vorhandenen Anlagen signifikant verbessern können.

Viele Immobilienklassen, wie etwa Gastro­nomie, Hotel- und Handelsimmobilien haben sich noch nicht von den Lockdowns in der Pandemie erholt bzw. sind noch geschlossen. Die aktuellen Zinssteigerungen führen zudem zu einer veränderten Lage in Immobilienfinanzierung. Die hohe und noch ansteigende Inflation die horrenden Materialpreissteigerungen, die stark gestiegenen Energiekosten und gestiegene Löhne führen zu zunehmend steigenden und unkalkulierbaren Baukosten. Viele Materialien sind aufgrund von Lockdowns in Asien oder des Krieges in der Ukraine gar nicht mehr oder nur schwer verfügbar. Auch...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-05

Lebenszykluskosten von Immobilien

Das Konzept der Lebenszykluskosten (LZK) zeichnet sich durch seinen phasenübergreifenden Ansatz aus. Durch die Synopse der Herstellungs-, Nutzungs- und Rückbaukosten kann ein ganzheitlicher...

mehr
Ausgabe 2009-01 Leistungsfähige Grundlage für die zielorientierte Planung der Lebenszykluskosten

Nutzungskosten: DIN 18960-2008

Somit liegt eine ökonomisch und ökologisch wichtige, normierte Grundlage für einen nachhaltigen Planungsprozess vor, die ein konsequentes Controlling der Nutzungskosten über die Planungs-, Bau-...

mehr
Ausgabe 2012-01 Literatur-Tipp

Modell zur Ermittlung von Lebenszykluskosten von Immobilien

Die IFMA Schweiz hat gemeinsam mit Projektpartnern und der GEFMA ein Modell zur Ermittlung von Lebenszyk­lus­kosten von Immobilien entwickelt. Die Kostenanalyse über die verschiedenen...

mehr
Ausgabe 2010-06 Immobilien im Spannungsfeld zwischen Verordnungen, Technologie­entwicklung und Ressourcenverknappung

Einflussfaktoren auf Lebenszyklus­kosten im Planungsprozess

Zur Formulierung des Zielsystems ist die Entwicklung einer Methodik zur Betrachtung interdisziplinärer Planungsprozesse in Verbindung mit geeigneter Projektkoordination bzw. -steuerung notwendig. Das...

mehr
Ausgabe 2010-05 Nutzungskosten objektspezifisch erfasst und ausgewertet

Kennwerte zur Lebenszyklus­kostenplanung

Kostenkennwerte Mit der Lebenszykluskostenplanung, wie sie vermehrt nicht nur bei der DGNB-Zertifizierung gefordert ist, steigt die Nachfrage nach differenzierten Investitions- und...

mehr