So identifizieren und minimieren Sie die rechtlichen Risiken der Leistungsbeschreibung in FM-Verträgen

Die Leistungsbeschreibung als zentraler Bestandteil des FM-Vertrages

Die Due Diligence sämtlicher Vertragsunterlagen – also die „gebotene Sorgfalt“ – ist bei Immobilientransaktionen bzw. Unternehmensdeals bestimmter Größenordnung und Börsengängen inzwischen obligatorisch. Damit sollen Risiken identifiziert und bewertet werden.

Obwohl große FM-Vergaben ein großes wirtschaftliches Volumen umfassen können, wird zumeist eine Due Diligence nicht durchgeführt. Allenfalls führen die Auftragnehmer ein „Screening“ des Vertrags im Hinblick auf Dealbreaker und die Identifizierung von Nachtragspotential durch. Demgegenüber ist auf Auftraggeberseite regelmäßig eine strikte Trennung zwischen der technischen und rechtlichen Seite festzustellen. Der Jurist liefert regelmäßig nur den rechtlichen Mantel in Gestalt des FM-Vertrags, während die technischen Vertragsunterlagen vom Auftraggeber oder Dienstleistern selbst erstellt werden.

...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-01 Die (erfolgsbezogenen) FM-Leistungen auf der Grundlage des Werkvertragsrechts

Der Facility Manager und das private Baurecht

Denn der Facility Manager ist im Rahmen des technischen Gebäudemanagements auch Werkunternehmer. Die jeweiligen Rechtsgrundlagen bzw. die vertragsrechtliche Handhabung (Dienstvertragsrecht einerseits...

mehr

TÜV Süd und Munich Re entwickeln Project Risk Rating

Die Basis des Project Risk Ratings (PRR) ist ein modulares System aus einzelnen Risikobausteinen, welche die wesentlichen Risiken eines Investitionsprojekts abbilden. „Dabei werden makroökonomische,...

mehr
Ausgabe 2010-06 Der Weg zur sicheren Vertragsgestaltung

Musterverträge im FM-Recht

Im Übrigen sind Verträge, die auf Musterverträgen aufbauen, häufig nicht dem konkreten, meist komplexen Sachverhalt angepasst worden und ­bilden den eigentlichen Willen der ­Vertragspartner...

mehr
Ausgabe 2014-05 Literatur-Tipp

Vertragssicherheit im Facility Management

Ausschreibung und Vertrag im FM sind eine äußerst komplexe Angelegenheit. Dabei hängt der Erfolg der Zusammenarbeit von Dienstleistern und Kunden entscheidend davon ab, wie konkret die...

mehr
Ausgabe 2010-01 Und was die Vertragsparteien in einem solchen Vertrag regeln können

Der FM-Vertrag: Chancen und Risiken

Ausgangssituation nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) Wenn es um rechtliche Fragen geht, hilft häufig der Blick ins Gesetz. Leider ist das beim FM-Vertrag nicht unmittelbar der Fall. Das...

mehr