Siemens: Mit KI und Digital Twin zu einer nachhaltigen Wasserwirtschaft

Klimawandel, Urbanisierung, Wasserverschmutzung sowie striktere Gesetze und Regularien – die Wasserwirtschaft steht vor großen Herausforderungen. Um den steigenden Bedarf nach sauberem Wasser zu erfüllen und die Wasserressourcen nachhaltig zu schützen, sind Innovationen, Ideen und Initiativen gefragt. Mit Digitalisierung und Automatisierung will Siemens dazu beitragen, diesen Anforderungen gerecht zu werden und eine nachhaltige Wasserwirtschaft zu fördern und zu optimieren.

Die realen Anwendungsszenarien dieser Technologien zeigt Siemens live an einem Wassermodel. Das Model stellt eine typische Pumpenanwendung aus der Wasser- bzw. Abwasseranlage dar. In verschiedenen Szenarien demonstriert Siemens wie beispielsweise Pumpenverstopfungen vermieden werden können, Prozesse mit den digitalen Zwillingen optimiert und die industrielle Sicherheit von Wasseranlagen als kritische Infrastruktur sichergestellt werden kann.

Ein wichtiger Hebel für eine effiziente und nachhaltige Wasserwirtschaft ist der umfassende Einsatz von Digitalisierung. Durch die Vernetzung und Verknüpfung von Prozess-, Planungs- und Betriebsdaten lässt sich die gesamte technische sowie organisatorische Prozess-/Wertschöpfungskette eines Wasser-Infrastruktursystems in digitalen Modellen von Bauwerken und Anlagen, einem sogenannten digitalen Zwilling, abbilden. Mit der Lösung PlantSight kann ein vollständiger und stets aktueller digitaler Zwilling der Anlage erstellt werden, welcher die Steigerung der Anlagenleistung und Optimierung des Betriebs über den gesamten Lebenszyklus der Anlage ermöglicht. Zusammen mit den Partnern in der Wasser-/ Abwasserbranche " Zahnen Technik“ und "Emscher Genossenschaft" präsentiert Siemens auf der Messe IFAT die erfolgreichen PlantSight-Ansätze und -Projekte.

 




Thematisch passende Artikel:

05/2019 So nutzt Roche Pharma AG die neue Framence-Technologie zur Baufortschrittsdokumentation

Mit Fotos zum Digitalen Zwilling

Zentrale Grundlage hierfür ist die schnelle und kostengünstige Beschaffung verlässlicher und hochaktueller ­Daten von Gebäuden und technischen Anlagen, ohne die eine belastbare...

mehr
01/2020 Optimierte Prozesse im digitalisierten Gebäude für mehr Nutzerzufriedenheit!

IoT und digitaler Zwilling

Dabei reichen die Lösungen von einer Smart Home-Grundausstattung über unterstütztes Wohnen im Alter bis hin zu komplex vernetzten Gewerken im Bürogebäude. Eines ist für alle unerlässlich:...

mehr

Siemens und Covestro: Strategische Partnerschaft im Rahmen der Digitalisierung

Die Siemens AG und die Covestro Deutschland AG haben einen gemeinsamen Joint Business Development Plan abgeschlossen, um die langjährige vertrauensvolle Partnerschaft zwischen beiden Firmen,...

mehr
02/2024 St. Joseph Krankenhaus senkt Betriebskosten nachhaltig und erhöht außerdem die Versorgungssicherheit

Digitalisierung und Energie­effizienz im Krankenhaus

Für einen wirtschaftlich und ökologisch optimierten Betrieb, der keine Kompromisse beim Patientenwohl eingeht, müssen alle Prozesse jedoch laufend überprüft und bei Bedarf angepasst werden....

mehr
03/2023 DQuadrat Real Estate und Wolff & Müller

Digital und nachhaltig gebaut: Two.One in Stuttgart

Zwischen Theodor-Heuss- und Calwer Straße in Stuttgart entsteht derzeit das Two.One. Der Projektname steht für den Standort in repräsentativer City-Lage („zweifach einzigartig“) und leitet sich...

mehr