IGP Green Solutions: Energie-Effizienz-Konzepte für Immobilien

Von A wie Analyse über E wie Energieberatung bis Z wie Zertifikatehandel – die neu gegründete IGP Green Solutions deckt ab sofort alle Leistungsbausteine ab, um Immobilien CO2-neutral zu entwickeln oder zu optimieren. Durch die verschiedenen Kompetenzen der IGP Gruppe und deren spezialisierten Partnern können alle Phasen von nachhaltigen Bau- und Infrastrukturprojekten sowie damit verbundene Dienstleistungen aus einer Hand angeboten werden.

Dazu zählen auch Fördermittelberatung, Projektsteuerung und -management sowie die Planung und Realisierung von Baumaßnahmen. „Klimaschutz, CO2-Neutralität und ESG sind in der Immobilienbranche ein großes Thema. Vor allem bei Neubauten wird bereits vielfach auf Energieeffizienz geachtet. Nachholbedarf haben vor allem Bestandsimmobilien, die dringend optimiert werden müssen“, erklärt Raik Oliver Heinzelmann, Geschäftsführer der IGP Green Solutions, und ergänzt: „Die Zeit wird knapp, denn die EU hat festgelegt, das bis 2027 auch bei Gebäuden Treibhausgase eingespart werden müssen. Künftig werden für etwa 85 Prozent aller CO2- Emissionen Zertifikate benötigt.“

Da Brennstoffe in den nächsten Jahren durch die gesetzlichen Mindestpreise für CO2- Zertifikate teuer bleiben dürften, finanziert sich das von der IGP Green Solutions entwickelte Energie-Effizienz-Konzept innerhalb kürzester Zeit von selbst. Außerdem sichert die Optimierung den Wert der Immobilie, denn bis 2045 soll der gesamte Gebäudebestand in Deutschland klimaneutral sein. Aktuell sehen Heinzelmann und sein Team vor allem einen großen Bedarf im Gesundheitssektor, der weltweit für rund 5 Prozent der jährlichen Treibhausgasemissionen verantwortlich ist. Bei den Betreibern großer Krankenhäuser und Pflegeimmobilien stehen dabei besonders Photovoltaikkonzepte und Systemlösungen für die Nutzung von Wasserstoff im Vordergrund. „Aber auch viele Verwaltungs-, Schul- oder Universitätsgebäude können wir mit unserem Konzept in den kommenden Jahren auf die neuesten Energiestandards heben“, so Heinzelmann.

Thematisch passende Artikel:

BNP Paribas Real Estate

Marktanteil von zertifizierten Green Buildings auf hohem Niveau

Der Anteil zertifizierter Green Buildings am gewerblichen Immobilieninvestmentvolumen (ohne Berücksichtigung von Portfolios) verharrt auch in einem herausfordernden Marktumfeld auf einem sehr hohen...

mehr
02/2022 BNP Paribas Real Estate

Report zu Green Buildings

Jeder vierte Euro, der in Deutschland im vergangenen Jahr in Gewerbeimmobilien investiert wurde, floss somit in nachhaltig zertifizierte Gebäude. Dies ergibt die Analyse von BNP ­Paribas Real...

mehr
01/2024 Nachhaltige Ausrichtung bringt Kostenersparnisse und mehr Wohn- und Arbeitsqualität

Zertifizierungen für Bestandsimmobilien

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat einen Kriterienkatalog für entsprechende Maßnahmen entwickelt und stellt – nach erfolgreicher Zertifizierung – den Nachweis über die...

mehr
02/2011 Auf dem Weg zum nachhaltigen Bauen decken Zertifizierungen Risiken auf und finden Ertragsprofile für Immobilien

„Green“ allein reicht nicht!

In Umfragen nehmen die Stimmen derjenigen zu, die in Objekten mit nachhaltiger Ausrichtung eine höhere Vermarktbarkeit sehen. Die Erfolgsformel „Lage, Lage, Lage“ wird zunehmend vom Faktor...

mehr

Wisag fördert Hochschulabsolventen gemeinsam mit Partnern der Immobilienbranche

Am 13. Juli hat der Mainzer Kreis in Frankfurt erstmals den Nachhaltigkeitspreis 'NAIMMA' vergeben. Mehr Nachhaltigkeit in die Immobilienbranche bringen – das ist das Ziel der Auszeichnung: Mit ihr...

mehr