Loy & Hutz und Fesa

Schlüssel zu effektiver CAFM-Nutzung

Präzise Flächen- und Gebäudemaße sind die Grundlage für den kosten- und ertragsoptimierten CAFM-Einsatz. Mittlerweile lassen sich diese Daten mit einem digitalen Spezialmessgerät so schnell, hochpräzise und kosteneffizient erfassen, dass sie fast zeitgleich in die CAFM-Software eingelesen werden können. Ermöglicht wird dies durch die Zusammenarbeit des CAFM-Software-Anbieter Loy & Hutz und den Spezialisten von Fesa-Aufmaß. Deren jüngst überarbeitetes Messgerät „Fesa3“ arbeitet jetzt mit noch höherer Genauigkeit und stellt das digitale Aufmaß noch schneller bereit. Das System kann Messwerte...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-01

Loy & Hutz International in Österreich gegründet

Rainer Hutz hat im November in Österreich die Loy & Hutz International gegründet. Das neue Unternehmen ist als Vertriebsarm des Freiburger CAFM-Anbieters für Österreich und Osteuropa aufgestellt...

mehr

Ralf Golinski geht zu Loy & Hutz Solutions

Der CAFM-Fachmann Ralf-Stefan Golinski ist ab sofort für die Loy & Hutz Solutions AG tätig. Der 50-jährige wird die strategische Ausrichtung des Freiburger Herstellers von CAFM-Software weiter...

mehr
Ausgabe 2020-04

Loy & Hutz mit waveware Mobile App

Loy & Hutz hat sein CAFM-System wave Facilities um eine App erweitert. Die waveware Mobile App ist plattformübergreifend als native App für iOS, Android und Windows UWP verfügbar. Sie bildet als...

mehr

Loy & Hutz: Software-Lieferung für die BImA

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat die Firma Loy & Hutz Solutions AG mit der Lieferung ihres CAFM-Systems "wave Facilities" sowie der Erbringung der damit verbunden Dienstleistungen...

mehr
Ausgabe 2013-02 Loy & Hutz

Neue Mitarbeiter: Sieben auf einen Streich

Ralf-Stefan Golinski  ist nicht irgendwer. Als Mitgründer des Softwarehauses Conject leitete er die CAFM-Sparte des Unternehmens, bevor er sich zuletzt als Berater und Marktforscher selbständig...

mehr