EcoCommercial Building

Neue Studie: Nachhaltiger Supermarkt

Im Rahmen seines EcoCommercial Building Programms hat Bayer MaterialScience gemeinsam mit dem Architekturbüro Planquadrat eine Studie für einen nachhaltigen Supermarkt in Deutschland erstellt. Dank energetischer Optimierung und auf der Basis einer intelligenten Kombination moderner Materialien und Technologien könnte für das Einzelhandelsgebäude mit einer Nutzfläche von 3500 m² ein energetisches Einsparpotenzial von 60.000 € pro Jahr erreicht werden – das ergab die Gebäudesimulation im Vergleich zu einem konventionell gebauten Supermarkt. Die Energiekosten würden von 23 € auf nur noch 6 € pro...

Thematisch passende Artikel:

Bayer MaterialScience und Asklepios Kliniken: 'Green-Hospital'-Programm

Die Bayer MaterialScience AG und die Asklepios Kliniken GmbH haben eine Kooperation über die Einführung umweltgerechter Lösungen in Klinikgebäuden und Gesundheitseinrichtungen vereinbart. Im...

mehr
Bayer MaterialScience und die Ed. Züblin

Energieeffiziente Gewerbegebäude

"´Grüne Gebäude´ stoßen bei Bauunternehmern und Investoren auf immer größeres Interesse, weil sie sowohl mit verbesserter Umweltverträglichkeit als auch mit niedrigeren Betriebskosten punkten...

mehr
Ausgabe 2010-03 Das „grüne“ Verwaltungsgebäude der Bayer MaterialScience in Diegem

Energieeffizient und ausgezeichnet

Der Energieverbrauch von Gebäuden liegt bei fast 40 % des weltweiten Energieverbrauches und verursacht rund ein Drittel der weltweiten Treib­hausgas-Emissionen. Vor diesem Hintergrund hat die Bayer...

mehr
Ausgabe 2014-04 Neue Studie zeigt Baulösungen mit Einsparpotenzial bei Energie- und Betriebskosten auf

Energieeffizienz von Industriehallen

Vor diesem Hintergrund ließ das EcoCommercial Building Programm (ECB) in einer Studie durch IPJ Ingenieurbüro P. Jung GmbH, Köln, das wirtschaftliche und energetische Einsparpotenzial für eine...

mehr