Spie

Gebäudebewirtschaftung der Hamburger Elbphilharmonie

Die Spie GmbH, eine Tochtergesellschaft des Spie -Konzerns, dem unabhängigen europäischen Marktführer für multitechnische Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Kommunikation, übernimmt die Gebäudebewirtschaftung für die Elbphilharmonie in Hamburg. Der Regelbetrieb begann am 1. November 2016.

Die Elbphilharmonie erhebt sich mit ihrer kühn geschwungenen Dachlandschaft auf dem Sockel des historischen Kaispeichers an der westlichen Spitze der Hamburger Hafencity. Neben zwei Konzertsälen, einem Bereich für die Musikvermittlung mit einem weiteren Konzertsaal, einem Hotel und Gastronomie umfasst das Gebäude auch Appartements. Auf der Schnittstelle zwischen alter und neuer Bausubstanz befindet sich eine großzügige, öffentlich zugängliche Plattform – die Plaza.

Auftraggeber der Spie ist die Objektgesellschaft Adamanta Grundstücks-Vermietungsgesellschaft mbH & Co. – Objekt Elbphilharmonie KG. Der Generalunternehmer-Vertrag mit Spie ist auf eine Laufzeit von 20 Jahren und vier Monaten angelegt.

Die Leistungen von Spie beinhalten das technische, infrastrukturelle und kaufmännische Gebäudemanagement und die Funktionsgewährleistung in den öffentlichen Bereichen sowie in Teilen des Hotels, der Parkgarage, der Konzertsäle und der Gastronomieflächen.

Die technischen Daten sind rekordverdächtig:

·Mit 82 m ist die Tube weltweit die erste gebogene und europaweit eine der längsten Rolltreppen. Die Kühlung erfolgt über Elbwasser oder alternativ Tiefbrunnen. Hierbei werden ca. 130 m³/h an Durchflussleistung erzeugt.

·Die Lüftungsanlagen zur Frischluftversorgung des Großen Saals verfügen über eine Kapazität von 130.000 m³/h.

·Und für den Brandschutz wurden Vorratsbehälter im Gebäude errichtet, die die Sprinkleranlage über mehr als 20 Ventilstationen mit bis zu 400 m³ Wasser versorgen.

 

Gesteuert wird das Ganze über integrierte Gebäudemanagementsysteme, die ebenfalls durch die Spie GmbH betreut werden.

Rainer Hollang, Leiter des Geschäftsbereichs Nord der SPIE GmbH, betont den besonderen Charakter des Auftrags: „Die Elbphilharmonie ist ein in jeder Beziehung außergewöhnliches Objekt. Wir freuen uns auf die Aufgabe, die durch den Betrieb der Elbphilharmonie auf uns zukommt. Seit 1. November sind wir mit unseren Mitarbeitern vor Ort verantwortlich.“

Thematisch passende Artikel:

CTP: Kaufmännisches Gebäudemanagement für die Elbphilharmonie

10.04.2017 – Die CTP Asset Management Services GmbH übernimmt im Auftrag der SPIE GmbH das kaufmännische Gebäudemanagement der Elbphilharmonie in Hamburg. SPIE ist 2013 mit dem Facility Management...

mehr

Spie erhält Dienstleistungsauftrag von Airbus

09.06.2015 - Die Spie GmbH wird in den kommenden drei Jahren an vier Standorten von Airbus in Deutschland sowie an einem gemeinsamen Standort von Airbus und Airbus Defence & Space hochtechnische...

mehr

Spie: TGM für ehemaliges Springer-Areal

Spie hat die öffentliche FM-Ausschreibung für den nördlichen Teil des ehemaligen Springer-Areals an der Caffamacherreihe in Hamburg gewonnen. Auftraggeber ist die Sprinkenhof GmbH, der Asset- und...

mehr

Spie erhält FM-Auftrag in Hamburg

Spie hat die öffentliche Ausschreibung für das technische Facility Management für den nördlichen Teil des ehemaligen Springer-Areals an der Caffamacherreihe in Hamburg gewonnen. Auftraggeber ist...

mehr
Ausgabe 2020-02 Spie

Black-Building-Test in der Hamburger Elbphilharmonie

Spie Deutschland & Zentraleuropa ist für den Großteil der gebäudetechnischen Anlagen in der Hamburger Elbphilharmonie verantwortlich. Mit einem erfolgreich durchgeführten Black-Building-Test hat...

mehr