Betriebssicherheit trotz Reduzierung der Wartungs- und Entsorgungskosten

Fettabscheider im Fokus

Wer laut Gesetz einen Fettabscheider braucht, hat dessen korrekten Betrieb mit einer Fülle von Pflichtaufgaben sicherzustellen. Sachkundelehrgänge qualifizieren den Betreiber für das ordnungsgemäße Handling seiner Anlage. Der Artikel gibt Tipps über rechtliche Hintergründe und Betreiberpflichten sowie Möglichkeiten zur Reduzierung von Wartungskosten.

Fett und Öl verursachen Ablagerungen in den Rohrleitungen der Gebäudeinstallation. Vor allem aber beeinträchtigen sie die Funktionsweise von Kanalisation und Kläranlagen. Gewerbetreibende, deren Abwässer Fette und Öle tierischer oder pflanzlicher Herkunft enthalten, sind deshalb zum Einbau von Fettabscheidern verpflichtet. Betroffen sind neben allen Gastronomen und Gemeinschaftsverpflegern auch zahlreiche Herstellungs- und Verarbeitungsbetriebe der Lebens- und Genussmittelbranche – von Schlachthöfen und Metzgereien über Produzenten von Fertiggerichten bis zu Schokoladenfabrikanten.

 

Rechtlicher...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-06 Gewässerschutz durch Rundum-Service für Betreiber von Fett- und Leichtflüssigkeitsabscheidern

Lästige Pflichten – und wie man sie los wird!

Anlagenbetreiber stehen rechtlich in der Pflicht, für die regelmäßige Kontrolle und damit für die Einhaltung der Gesetze und Verordnungen zu sorgen. Die zuständigen Mitarbeiter empfinden diese...

mehr