Mit IoT-Technologien Kosten für Betrieb und Instandhaltung sparen

Digitales Aufzugsmanagement

In Deutschland gibt es derzeit rund 750.000 Aufzüge und ihre Zahl steigt kontinuierlich an. Denn bei knappen und teuren innerstädtischen Bauflächen werden Büro-, Gewerbe- sowie Wohnhäuser verstärkt in die Höhe gebaut. Effiziente und störungsfreie Aufzugsanlagen sind dabei das Herzstück der Gebäudeplanung. Mit Hilfe moderner Internet of Things-Technolo­gien können Gebäudebetreiber ihr Aufzugsmanagement transparenter, einfacher und kostengünstiger gestalten.

Durch die Digitalisierung lassen sich heute nahezu alle Aspekte des Gebäudemanagements von der Planung über den Bau bis zur Verwaltung neu strukturieren. Im Bereich der Aufzugsanlagen ermöglichen IoT-Technologien eine vollständig digitale Überwachung kombiniert mit einer bedarfsgerechten Wartung. Genau darauf hat sich der herstellerunabhängige Dienstleister und Experte für digitales Aufzugsmanagement Simplifa spezialisiert. „Über mit Sensoren gewonnene Daten bieten wir Verwaltern und Betreibern einen umfassenden Überblick und alle relevanten Informationen über herstellerübergreifende...

Thematisch passende Artikel:

GEFMA 922: Digitale rechtssichere Dokumentation

11.08.2016 - Weit vor der digitalen Vernetzung von Daten im Rahmen von BIM Building Information Modeling ist im Facility Management die Verfügbarkeit von Daten ein wichtiges Branchenthema....

mehr
Ausgabe 2020-01 Notbefreiungsanleitung für den Aufzug immer aktualisieren

Auf Nummer sicher

Betreiber von Aufzügen müssen gemäß der Betriebssicherheitsverordnung ­(BetrSichV) zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen befolgen. Was zuweilen nicht beachtet wird, ist die ständige Aktualisierung...

mehr
Ausgabe 2016-04 Otis

Neues Aufzugskonzept vorgestellt

Am 27. Juni 2016 stellte Otis, der weltweit größte Hersteller und Servicedienstleister für Aufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, seine neue Aufzugsgeneration in Berlin vor. Mit „New Gen2“ wird...

mehr

Vodafone und thyssenkrupp bringen Aufzüge ins Netz

Vodafone und thyssenkrupp Elevator machen Aufzüge gemeinsam bereit für die digitale Revolution. Mehr als 120.000 Aufzüge kommunizieren weltweit bereits im Internet der Dinge. Zukünftig wollen die...

mehr
Ausgabe 2019-05 Kone

Aufzüge: Betreiber sollten alte Anlagen modernisieren

Aufzugbetreiber sind verpflichtet, ihre Aufzüge auf dem Stand der Technik zu halten. „Erfüllen Anlagen nicht die aktuellen Anforderungen der Normen, sollten sie zur Sicherheit der Nutzer und auch...

mehr