InterfaceFLOR

DGNB-Silber für nachhaltiges Bodenkonzept

Nachhaltiges Bauen geht als ganzheitlicher Ansatz über das reine Energiesparen hinaus: Ein Green Building nutzt alle Ressourcen effizient und intelligent. Es schützt die Gesundheit der Gebäudenutzer. Es verbessert die Produktivität und Arbeitsmoral der Mitarbeiter, die in dem Gebäude täglich arbeiten. Durch ein optimiertes Raumklima sorgt es für eine höhere Identifikation mit dem Arbeitsplatz und senkt dadurch Personalkosten, die beispielsweise durch stressbedingte Ausfälle oder Krankheiten entstehen. Bedacht werden müssen dabei neben messbaren Parametern wie Tageslicht, Luftqualität und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-02 Toucan-T

Teppichboden mit hohem Recycling-Anteil

„Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um den Klimawandel ist die Umweltverträglichkeit von Produkten heute wichtiger denn je. Das gilt speziell auch für das Objekt-Geschäft“, so...

mehr
Ausgabe 2010-02 InterfaceFLOR

Teppichfliesen für mehr Flexibilität

Ein Produkt, das die ästhetischen Bedürfnisse des Architekten erfüllt, und gleichzeitig den Bauherren zufrieden stellt, muss nicht nur gut aussehen. Auch die Produktqualität, umweltverträgliche...

mehr
Ausgabe 2014-05 toom Baumarkt

„Silber“-Zertifizierung für nachhaltige Märkte

Bereits Anfang 2012 hat toom als erstes Unternehmen der deutschen Baumarktbranche ein Green Building in Nieder-Olm eröffnet, das durch die DGNB zertifiziert wurde. Es folgten in 2013 und 2014 weitere...

mehr
Ausgabe 2011-01

Green Building/Nachhaltiges Bauen

Konzentrieren sich Investoren früher auf die Errichtungskosten eines Gebäudes, fließen heute vor allem Betriebskosten in ihre Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ein. Auf Grund hoher Energie-, Wasser-...

mehr

Consense wird nicht weitergeführt

05.08.2015 - Die Messe Stuttgart und die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) haben sich darauf geeinigt, die bislang gemeinsam ausgerichtete Consense, Internationale Fachmesse und...

mehr