Hörmann

Brandschutz für den Deutschen Pavillon

Die Erfahrung auf dem chinesischen Markt gab für die mit dem Bau des Deutschen Pavillons beauftragten Arbeitsgemeinschaft den Ausschlag: Als Sponsor hat Hörmann alle Brandschutztüren für die deutsche Repräsentanz geliefert. Zur Montage der im Land selbst produzierten und nach chinesischen Normen geprüften Türen hatte das ­ostwestfälische Unternehmen einen denkbar kurzen Weg. Schließlich ist Hörmann mit einer eigenen Vertriebsniederlassung in Shanghai präsent. Insgesamt erschließen sechs Niederlassungen und zahlreiche Vertretungen den Wachstumsmarkt. Die beiden Werke im Land produzieren mit 250 Mitarbeitern Türen, Industrie-Sectionaltore, Schnelllauftore, Rolltore sowie Anpassrampen und Torabdichtungen ausschließlich für den chinesischen Markt.
Der Deutsche Pavillon „balancity“ – ein Kunstwort zusammengesetzt aus „balance“ und „city“ –, befasst sich mit dem Thema Stadt der Zukunft. Sie müsse nach Meinung der Pavillon-Macher widersprüchliche Ansprüche ausgleichen: „Erneuerung und Bewahren, zwischen Innovation und Tradition, zwischen Urbanität und Natur, zwischen Gemeinschaft und Individuum, zwischen Arbeit und Freizeit, zwischen Globalisierung und nationaler Identität“. Diesen Grundgedanken nimmt die Architektur auf. Der 5700 m² große Bau ist in vier Ausstellungskörper gegliedert. Verantwortlich für den Deutschen Pavillon balancity sind das Kreativteam von Milla und Partner in Stuttgart, die Architekten von Schmidhuber + Kaindl aus München sowie die Bauingenieure von NÜSSLI (Deutschland) GmbH aus Roth bei Nürnberg.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-05 Hörmann

Industrietore und -türen für mehr Sicherheit

Industrietore und Stahlblechtüren insbesondere mit elektrischen Zusatzausstattungen gelten im Sinne der ATEX-Richtlinie als Geräte mit potentieller Zündquelle. Mögliche Ursache für eine Explosion...

mehr
Ausgabe 2012-03 Geze

Neue ­Stadtbibliothek in Stuttgart

„Stadtbibliothek am Mailänder Platz“ ist der offizielle Name der neuen Stuttgarter Stadtbibliothek, die Ende Oktober 2011 eingeweiht wurde. Für die meisten ist sie seit Beginn der dreijährigen...

mehr