Sodexo: FM-Vertrag mit Rio Tinto

05.04 2016 – Sodexo hat Mitte März die Unterzeichnung eines Zehn-Jahres-Vertrags mit Rio Tinto bekanntgegeben. Sodexo wird am ausgedehnten Standort der internationalen Bergbaugesellschaft in Pilbara (Australien) während zehn Jahren integrierte Dienstleistungen im Bereich Facility-Management erbringen, die 2,5 Mrd. australische Dollar umfassen sollen. Es handelt sich um den umfangreichsten Auftrag dieser Art, den Sodexo jemals erhalten hat. Die Unternehmensgruppe stellt damit ihre Fähigkeit unter Beweis, Großprojekte im Energie- und Rohstoffsektor auszuführen.
Zu den Anlagen von Rio Tinto in der australischen Region Pilbara gehören Häfen, Kommunen, Flugfelder, Abbaustätten, Unterkünfte, Gewerbegebäude und Wohnanlagen.
Sodexo überzeugte den Auftraggeber durch die Darstellung seiner Stärken in wichtigen Kernbereichen: kohärente, hochqualitative Dienstleistungen, durchdachter Ansatz zur Erhöhung der Lebensqualität in Organisationen sowie starkes Engagement in den Gemeinschaften, in denen die Unternehmensgruppe tätig ist.

Michel Landel, CEO von Sodexo, erklärt: „Dieser Vertrag ist ein wichtiger Meilenstein für Sodexo. Er ist der Beweis dafür, dass unsere weltweite Präsenz und unser Branchenwissen für Kunden wie Rio Tinto, die die Lebensqualität von Mitarbeitern an schwierigen Standorten verbessern wollen, überzeugende Argumente sind. Mit einem internationalen Team aus fast 100 Experten mit genauer Branchenkenntnis haben wir für Rio Tinto eine maßgeschneiderte Lösung konzipiert, die gemeinsame Werte beider Unternehmensgruppen aufgreift: Leistungssteigerung, verantwortungsvolles Wachstum sowie Förderung der Gemeinschaften, in denen wir tätig sind. Ich bin glücklich und stolz, diese schon fest etablierte Partnerschaft ausbauen und Rio Tinto mit den besten Dienstleistungen versorgen zu können, die Sodexo zu bieten hat.“

Johnpaul Dimech, CEO Mining Worldwide bei Sodexo, fügt hinzu: „Mit diesem Vertrag begleiten wir Rio Tinto bei der Umsetzung der langfristigen strategischen Planung. Dazu wird Sodexo sich laufend organisatorisch anpassen, um die integrierten Lösungen stets zum bestmöglichen Preis anzubieten und die sich verändernden Bedürfnisse hinsichtlich der Lebensqualität vorauszuplanen. Es handelt sich um eine einmalige Gelegenheit, die Selbstverpflichtungen und Werte, die unsere Unternehmensgruppen gemeinsam haben, zu stärken. Dabei wollen wir zwei wichtige Aspekte miteinander verbinden: eine anspruchsvolle Sicherheitskultur und ein umfassendes Engagement für die Gemeinschaften, in denen wir in der Region Pilbara tätig sind.“

 
Sodexo wird die große Vielzahl von Dienstleistungen, die der neue Vertrag vorsieht, nach einem Übergangszeitraum ab dem zweiten Halbjahr 2016 bereitstellen

Thematisch passende Artikel:

2012-02 Sodexo und Unilever

Partnerschaftsvereinbarung für Gebäudemanagement-Dienstleistungen in Europa

Sodexo hat mit Unilever, einem der weltweit führenden Anbieter von Konsumgütern eine Partnerschaftsverein­barung über die Bereitstellung und ­Integration eines breiten Leistungs­spektrums an...

mehr

Neuer CEO Corporate Services bei Sodexo

Zum 1. April 2018 übernimmt Andreas Kowalski (44) als CEO Corporate Services die Verantwortung für das Firmenkunden-Segment von Sodexo in Deutschland. In seiner Funktion berichtet er an Adrienne...

mehr

Sodexo und Unilever: Gebäudemanagement-Dienstleistungen in Europa

Sodexo hat mit Unilever, einem der weltweit führenden Anbieter von Konsumgütern eine Partnerschaftsvereinbarung über die Bereitstellung und Integration eines breiten Leistungsspektrums an etwa 70...

mehr

EuroFM Award geht an Sodexo

Sodexo und Procter & Gamble haben den namhaften EuroFM Award in der Kategorie “Partners Across Borders” erhalten. Die Auszeichnung honoriert beste Kompetenz bei der Erbringung von Facility...

mehr
2010-04

Newsbox

Sodexo und Procter & Gamble haben den „EuroFM Award“ in der Kategorie „Partners Across Borders” erhalten. Die Auszeichnung honoriert beste Kompetenz bei der Erbringung von Facility...

mehr