BonnVisio gewinnt „Immobilien-Oscar“

Auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM 2010 in Cannes wurde gestern Abend das Kameha Grand Bonn in der Kategorie Hotels & Ferienanlagen mit dem MIPIM Awards 2010 ausgezeichnet. Das Life & Style Kameha Grand Bonn am Bonner Bogen konnte sich in Cannes gegen die internationalen Wettbewerber der Finalrunde, das Andel’s Hotel Lodz (Polen) und das The Augustine Rocco Forte (Tschechische Republik), durchsetzen.

Im Vorfeld galt es, sich auf nationaler Ebene gegen Mitbewerber zu behaupten. Eine unabhängige, internationale Jury wählte im Januar 2010 für jede der insgesamt fünf Immobilienkategorien jeweils drei Nominierte. Letztlich votierten die Teilnehmer der internationalen Immobilienmesse MIPIM 2010, die als wichtigster Branchentreff gilt, das Kameha Grand zum Gewinner in seiner Kategorie.

Die Architektur des außergewöhnlichen Hotels stammt vom Bonner Architekten Karl-Heinz Schommer. Das Interieur Design vom Amsterdamer Stardesigner Marcel Wanders. Entwickelt wurde das Kameha Grand von der BonnVisio Real Estate in Bonn. Auswahlkriterien für den MIPIM Awards waren unter anderem die Außen- und Innenarchitektur, die Lage des Hotels, die Nutzung regenerativer Energien sowie innovative technologische Modernität.

Den Preis nahmen in Cannes Investor Dr. Jörg Haas, BonnVisio Real Estate, gemeinsam mit dem Architekten Karl-Heinz Schommer und dem Betreiber Carsten Rath, LH&E-Group, entgegen. “Wir haben ein Hotel gebaut, welches die Bedürfnisse der modernen Hotellerie neu definiert und den internationalen Grand Hotel-Standard revolutioniert. Wir sind stolz und fühlen uns durch den MIPIM Awards in unserer Vision bestätigt“, so Jörg Haas in seiner Dankesrede auf der großen Bühne des Grand Auditorium im Palais des Festivals in Cannes.

An der Zeremonie in Cannes nahm auch Bonns Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch teil, der sich darüber freute, dass erstmals ein Bonner Projekt den MIPIM Awards für sich entscheiden konnte.

Die MIPIM Awards werden seit 19 Jahren von der Reed Midem, dem Veranstalter der internationalen Immobilienmesse MIPIM (Marché international des professionnels de l´immobilier) ausgeschrieben. Mit der Auszeichnung sollen weltweit herausragende Projekte in den Kategorien Büroimmobilien, Wohnimmobilien, modernisierte Bürogebäude, Hotels & Ferienanlagen sowie Green Buildings gewürdigt werden.

Zu den 15 nominierten internationalen Immobilienprojekten für den Mipim Awards 2010 zählten drei deutsche Projekte, die sich in diesem Jahr alle in ihrer jeweiligen Kategorie durchsetzen konnten: Das Kameha Grand Bonn in der Kategorie Hotels & Ferienanlagen, die Frankfurter Bürotürme Romeo & Julia in der Kategorie modernisierte Bürogebäude und der Hamburger Marco Polo Tower in der Kategorie Wohnimmobilien.

Thematisch passende Artikel:

2012-02 Silikal

Pflegeleichte Küchenböden für „Kameha Grand“

Exklusiven Service verspricht das 2009 neu errichtete Lifestyle Hotel „Kameha Grand“ in Bonn, das vom Diners Club Magazin als „Hotel des Jahres 2011“ weltweit, gewählt wurde. Zuverlässigkeit...

mehr

MIPIM Award für Düsseldorfer Dreischeibenhaus

17.03.2015 - Die Modernisierung des berühmten Düsseldorfer Wahrzeichens erhielt den MIPIM Award 2015 in der Kategorie „best refurbished building“. Die elfköpfige Jury, besetzt u.a. mit den...

mehr
2009-02 Messesplitter

Cannes und Frankfurt

Die Immobilienmesse MIPIM hat in diesem Jahr einen enormen Rückgang der Besucherzahlen verkraften müssen: Nur rund 18 000 Besucher zog es im frühlingshaften Cannes in die Messehallen. Viele...

mehr

Hansgrohe: Wechsel im Vorstand

Zum 31. März 2011 werden die langjährigen Vorstände der Hansgrohe AG Karl-Heinz Hammann und Otto Schinle aus der Geschäftsleitung des Unternehmens ausscheiden. An Stelle von Karl-Heinz Hammann...

mehr