Apleona Infra Services: Strategische Partnerschaft mit Kitro

Die Apleona Infra Services GmbH hat eine strategische Partnerschaft mit dem Schweizer Unternehmen Kitro unterzeichnet. Ziel der Kooperation zwischen dem Caterer und dem Start-Up ist es, die Lebensmittelverschwendung bei der Patientenverpflegung durch den Einsatz einer KI-basierten Technologie zu minimieren. Dieser innovative Service bietet vollautomatisierte Messungen mit 100 % Identifikation der weggeworfenen Artikel ohne zusätzlichen Aufwand für die Anwender.

Mit der Partnerschaft integriert Apleona Kitros fortschrittliche Technologie in sein Service-Portfolio. Diese ermöglicht nicht nur die genaue Erfassung, sondern auch die Analyse der Abfälle, was eine fundierte Beratung und kontinuierliche Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Speisenangebote und der Reduzierung von weggeworfenen Lebensmitteln ermöglicht. Durchschnittlich lassen sich dadurch vermeidbare Lebensmittelabfälle um über 30 Prozent reduzieren.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen stehen unter wachsendem Druck, ihre Betriebskosten zu senken und gleichzeitig nachhaltig zu handeln. Mit der Kitro TARE unterstützt Apleona Infra Services Einrichtungen dabei, Lebensmittelabfälle zu minimieren und somit Kosten zu sparen sowie gleichzeitig die Patientenzufriedenheit zu erhöhen.

"Zur Vermeidung von Food Waste setzen wir auf ein System, das uns mehr Daten als die reine Menge des Abfalls liefert. Es erkennt, welche Artikel genau im Müll landen, was uns ermöglicht, mit dem Kunden konkrete Handlungsempfehlungen zu entwickeln", erklärt Daniel Naumann, Geschäftsführer der Apleona Carecatering GmbH. Mögliche Lösungen können angepasste Portionsgrößen, Ersatzprodukte oder neu kreierte Menüs sein.

In einer dreimonatigen Testphase im Apleona-Speisenverteilzentrum in Aachen hat sich die Technologie als effektiv erwiesen. In der Folge wird das System sukzessive in weiteren zentralen Speisenverteilzentren des Caterers eingeführt und kann auch individuell in einzelnen Kliniken eingesetzt werden. Mit der innovativen Technologie können Einrichtungen durchschnittlich 30% ihrer essbaren Lebensmittelabfälle innerhalb von sechs Monaten reduzieren, was zu Einsparungen zwischen zwei und sechs Prozent der jährlichen Lebensmittelkosten führen kann.

Eine mit Kamera ausgestattete Waage erfasst während des Küchenbetriebs jeden weggeworfenen Artikel, identifiziert und quantifiziert ihn mithilfe künstlicher Intelligenz. So erhalten die Küchen Daten, die es ihnen ermöglichen, sowohl Mengen als auch Qualitätsaspekte der Speiseversorgung zu überwachen. Geeignet ist die Anwendung in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und anderen Gesundheitseinrichtungen, die ab 100 Mahlzeiten pro Tag ausgeben. Kitro verfügt bereits über zahlreiche Referenzen in der Cateringbranche und aus der Gesundheitswirtschaft in der Schweiz und Deutschland und arbeitet zusätzlich mit internationalen Hotelketten in über 20 Ländern zusammen.


Thematisch passende Artikel:

Apleona Infra Services verstärkt sich im Bereich Healthcare-Services

Die Apleona Infra Services GmbH mit Sitz in Oberhausen übernimmt die Mehrheit an der ABConcepts und der Kost.bar, beide mit Sitz in Ratingen. Die Unternehmen werden als eigenständige Firmen...

mehr

Apleona Infra Services: Speisenversorgungszentrum für Gesundheitswirtschaft

Die Apleona Infra Services GmbH hat mit dem Aufbau eines zentralen Speisenversorgungszentrums für den Healthcaremarkt in Norddeutschland begonnen. Von Glinde bei Hamburg werden ab dem ersten Quartal...

mehr

Getec und DSK | BIG Gruppe beschließen strategische Partnerschaft

Wärme, Strom, E-Mobilität, Smart Home: Der Bedarf an nachhaltigen Versorgungskonzepten in Wohnquartieren ist groß. Deshalb bündeln die Getec als Marktführerin im Bereich Energiedienstleistungen...

mehr

MeteoViva und Sauter schließen strategische Partnerschaft

MeteoViva geht eine strategische Partnerschaft mit dem Freiburger Gebäudeautomationshersteller Sauter-Cumulus ein. Gemeinsames Ziel ist, den klimafreundlichen Gebäudebetrieb in Deutschland weiter...

mehr

Framence und MA2 Consulting Group: Strategische Partnerschaft

Die Framence GmbH und MA2 Consulting Group, zwei führende Unternehmen in ihren jeweiligen Bereichen, geben eine strategische Partnerschaft bekannt. Gemeinsam werden sie die Art und Weise, wie...

mehr