Die Light + Building Autumn Edition vom 2. bis 6. Oktober 2022 in Frankfurt

Grün, elektrisch, digital!?

Was für die Branchen der Light + Building im Fokus steht, beschreiben die Top-Themen: „Green Deal & Sustainability“, „Electrification & Digi­talisation“ sowie „Light & Design“. Die unabhängige, klimaverträgliche Energieversorgung im Gebäude gehört ebenso dazu wie zukunftsweisendes Lichtdesign. Im Fokus stehen intelligente und vernetzte Lösungen, zukunftsweisende Technologien und aktuelle Designtrends. Und erstmals bringt der internationale Treffpunkt alle Teilnehmenden auch ­digital zusammen.

Fachvorträge, Präsentationen und Diskussionsrunden – sie alle haben eines gemeinsam: Sie regen zum Austausch an und sind Treffpunkte für persönliche Begegnungen. Da diese zur Light + Building Autumn Edition besonders im Fokus stehen, gibt es mit der Design Plaza im Lichtbereich in Halle 3.1 und der Building Plaza im Bereich der Gebäudetechnik in Halle 9.0 zwei zentrale Anlaufpunkte. „Wir sind davon überzeugt, dass die beiden thematischen Treffpunkte persönliche Begegnungen zusätzlich fördern und es allen Teilnehmenden erleichtert, Networking mit maximalem Wissenstransfer zu kombinieren“, erklärt Johannes Möller, Show Director der Light + Building, die Ziele der besonderen Plattformen. Ein Überblick über die Highlights der Sonderausgabe:

Licht und zukunftsweisende ­Gestaltung

Auf der Bühne der Design Plaza in Halle 3.1 stehen die Lichttrends täglich im ­Fokus: Die Designer des Stilbüros bora.herke.palmisano präsentieren in einem täglichen Vortrag, welche Farben, Formen und Materialien das Lichtdesign 2022 und 2023 bestimmen. Für einen visuellen Eindruck sind die drei Trendthemen in Form von Mood-Boards in unmittelbarer Nähe zur Bühne inszeniert.

Am ersten Messetag findet auf der Bühne die Preisverleihung an die „Best of“ Gewinner des Design Plus Awards powered by Light + Building statt. Insgesamt hat die Jury 34 Produkte mit dem begehrten Label „Design Plus“ ausgezeichnet. Sie sind in einer begleitenden Ausstellung in Halle 3.1 zu sehen.

Am 2. Oktober 2022 starten zudem die Talks von World-Architects auf der Design Plaza. Los geht es mit Birgit Walter vom Lichtdesign Studio BMLD aus Barcelona. Am Tag darauf setzen Carla Wilkins von Lichtvision Berlin und Paolo Cocconi von Lichtvision Barcelona die Talks fort. Architekten, die an den Talks teilnehmen, erhalten dafür Weiterbildungspunkte der Architektenkammer Hessen. Im Anschluss an die Talks gibt es jeweils einen thematisch passenden Rundgang.

 

Building Plaza in Halle 9.0

Die Building Plaza in Halle 9.0 steht am ersten und zweiten Messetag ganz im Zeichen der Energiewende. Das Vortragsprogramm reicht von „Power for Mobility“ über die Installation von Photo­voltaikanlagen, Energiespeicherung und -verteilung bis hin zu Lademanagement und der Installation von Wallboxen.

Um energetisches Bauen und Sanieren geht es am Dienstag, den 4. Oktober 2022. An diesem Tag findet der Energieberatertag auf der Building Plaza statt. Am 5. Oktober 2022 folgt ein Seminar der Rehva, der Föderation der Europäischen Verbände für Heizung, Lüftung und Klimaanlagen. Die Organisation setzt sich für die Verbesserung von Gesundheit, Komfort und Energieeffizienz in Gebäuden und Gemeinden ein.

Das 7. Architektenforum vermittelt in Vorträgen, mit welcher intelligenten Technik das Handwerk smarte Gebäude ausstatten kann. Es ist am Donnerstag, den 6. Oktober 2022 auf der Building Plaza zu Gast und endet mit einem Besuch inklusive Führung durch das E-Haus powered by Light + Building des ZVEH in Halle 11.0. Architekten können für die Teilnahme sechs Weiterbildungspunkte anerkannt bekommen. Voranmeldung beim ZVEH unter www.zveh.de/architektenforum bzw. architektenforum@zveh.de.

ZVEI-Technologieforum

Das Technologieforum ist Plattform für den fachlichen Austausch zwischen Ausstellenden und Besuchenden über u.a. aktuelle Entwicklungen in den Elektroinstallationssystemen und der Gebäudeautomation, BIM, Trends in der Licht- und Sicherheitstechnik, Hauswärme, Ladeinfrastruktur für Elektromobilität und Energieeffizienz.

Das Technologieforum wird vom Verband der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI) und Messe Frankfurt organisiert und findet vom 2. bis 6. Oktober in Halle 12.1 statt.

Intersec Forum

Das Intersec Forum öffnet vom 3. bis 6. Oktober 2022: Es beginnt am zweiten Messetag im Angebotsbereich Intersec Building in Halle 8.0. Die Fachkonferenz für vernetzte Sicherheitstechnik ist der branchenübergreifende Experten-Treff und Networking-Termin für diejenigen, die gebäudetechnische Anlagen planen, betreiben und entwickeln. So sind etwa Security-Anwendungen, Gebäudeautomationssysteme und Kommunikationsanlagen  Beispiele für große Gewerke und ihre Vernetzung in Gebäuden. Die Herausforderung besteht darin, sie interoperabel zu betreiben. Dazu müssen Fachleute die bislang noch unterschiedlichen, teils proprietären, teils standardisierten Protokolle und Schnittstellen auf einer einheitlichen Oberfläche mit ergonomischen Benutzerinterfaces zusammenführen. Eine weitere Anforderung besteht in der resilienten Systemoffenheit im Sinne der Cybersicherheit. Damit entwickelt sich Sicherheitstechnik zu einem interdisziplinären Thema, das Kompetenzen aus den verschiedensten Disziplinen erfordert. Daneben werden aber auch weitere Themen wie beispielsweise Videotechnologie und Künstliche Intelligenz (KI)  oder die Bereiche Zutrittskontrolle, Alarmsysteme und Rufanlagen Teil des Konferenzprogramms sein.

IEECB Konferenz: In Gebäuden Energie effizient nutzen

Die IEECB - Improving Energy Efficiency in Commercial Buildings-Konferenz bringt Energy Services Companies (ESCOs) zusammen, um über die Nutzung von alternativen Energiequellen und deren effizienten Einsatz zu diskutieren. Die Konferenz wird organisiert von der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Union und findet am Mittwoch, den 5. Oktober 2022 im Raum Frequenz im Portalhaus statt.

BMWK-Areale mit Newcomern

Der unternehmerische Nachwuchs wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert, damit sich die aufstrebenden Firmen im passenden Umfeld präsentieren können. Im Produktbereich Elektro- und Gebäudetechnik finden Besucher den Gemeinschaftsstand in Halle 9.0. Die Newcomer im Bereich Licht haben ihren Platz in Halle 4.1.

Die Konferenzthemen der Intersec

Geschäftsmodelle / Semantische ­Interoperabilität
Security-Anwendungen, Gebäudeauto­mationssysteme und Kommunikations­anlagen – das sind drei Beispiele für große Gewerke und ihre Vernetzung in Gebäuden. Die Herausforderung besteht darin, sie interoperabel zu betreiben. Und dies auch Sicher! Damit entwickelt sich Sicherheitstechnik zu einem interdisziplinären Thema, das Kompetenzen aus den verschiedensten Disziplinen erfordert.

Videotechnologie / Künstliche ­Intelligenz (KI)  
Der zweite Konferenztag steht ganz im Zeichen der Existenz und Auswertung massenhafter digitaler Daten. Die automatisierte Datenauswertung in Echtzeit – mittels Künstlicher Intelligenz (KI) – und die Cloud-basierte Integration der Systeme bringen bisher noch unausgeschöpfte Möglichkeiten für die Steuerung von Menschenströmen und die Antizipation sowie Prävention von Sicherheitslagen. Stichwort: Tracking und Predicitive Security.
 
Zutrittskontrolle / Alarmsysteme / Rufanlagen
Biometrie als Form der Authentifizierung ist wie geschaffen für die gesteuerte Zutrittskontrolle – den Smart Access – in sensiblen Infrastrukturen, gewerblichen Gebäuden und Räumen sowie im Wohnungsumfeld. Die technische Herausforderung kann gemeistert werden unter Einsatz der Methoden des Building Information Modeling (BIM) und neuer Konzepte für Remote Services von Alarmsystemen.

Brandschutz
Brandschutzkonzepte sind Pflicht: Sie retten Menschenleben, erhöhen die Sicherheit und können Bau-, Betriebs- und Versicherungskosten reduzieren. Für Bauherren und Planer bedeutet das, sich mit einem komplexen Fachthema vertraut zu machen. Digitale Assistenz ist zur Hand: Denn Konnektivität, Remote Services, und digitale Betriebsbücher helfen, diese Verantwortung zu managen.
 

Thematisch passende Artikel:

Advertorial / Anzeige

Light + Building Autumn Edition

Aktuelle Trends und neueste Technologien

Top-Themen der Messe Was für die Branchen der Light + Building im Fokus steht, beschreiben die Top-Themen: „Green Deal & Sustainability“, „Electrification & Digitalisation“ sowie „Light &...

mehr
Ausgabe 2022-05 BACnet

Sichere Plattform für Building IoT

Auf der Light + Building 2022 wird die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) in Halle 9.0 Stand E10 Lösungen in Verbindung mit BACnet/SC zusammen mit vielen weiteren spannenden Produktinnovationen...

mehr
Ausgabe 2022-04

Vorschau

Messen security, Light+Building und Expo Real Der Messeherbst steht vor der Tür: Ob security, Light+Building oder Expo Real – wenn das Virus will, bleiben in diesem Herbst keine (Messe-) Wünsche...

mehr
Ausgabe 2012-02 DOCUgroup

Rundgänge auf der Light+Building 2012

Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Weltleitmesse für Licht und intelligente Gebäude – der Light +Building–  dreht sich alles rund um die Themen für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und...

mehr

Erfolgreiche Light+Building 2014

Die Light + Building (www.light-building.de) hat ihre Rolle als Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik auch in diesem Jahr erneut unter Beweis gestellt. Die Leistungsschau für Licht,...

mehr