speedikon FM: Neue Erlebniswelten im Future.Lab

Völlig neue Erlebniswelten verspricht Speedikon den Besuchern des Future.Labs, einem Forschungslabor, das der CAFM-Hersteller gemeinsam mit seiner Schwestergesellschaft WiriTec im November 2017 gegründet hat. Es bündelt die Forschung und Entwicklung der beiden Unternehmen. Der Fokus liegt auf der Analyse neuester Technologien wie VR, AR, KI sowie Bildverarbeitung im Rechenzentrum und der Entwicklung zukunftsweisender Applikationen. Erste Projekte sind realisiert, beispielsweise zur Sicherheit und zum visuellen Informationsgehalt für Schulung und Arbeit mit Robotern oder auch zur kollaborativen Baustellenbegehung.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-05

Speedikon bietet Beratungs-Paket an

Mit „Speedikon C Solutions“ bietet CAFM-Anbieter Speedikon jetzt eine neue Beratungsleistung an. Sie ist in einen 4-stufigen Prozess gegliedert, der von der ersten Analyse des Status-Quo u?ber...

mehr
Ausgabe 2019-06

Update: Speedikon C in Version 5.3 vorgestellt

CAFM-Hersteller Speedikon liefert ab sofort seine Software speedikon C in Version 5.3 aus. Unter anderem gibt es mit dem Flurstu?cksmanagement, der Instandhaltung in der Variante Sammelauftra?ge, der...

mehr
Ausgabe 2013-06 speedikon

Prozessunterstützung und Anwendungsergonomie

Die neue Produktlinie der speedikon FM AG hat sich in vielen verschiedenen Anwendungsszenarien bei Kunden etabliert: Mit speedikon „C“ steht eine vollständig webbasierte Software- und...

mehr

Nemetschek fördert Venture Lab Built Environment an der TU München

Die Nemetschek Group hat heute einen Vertrag zur Förderung des TUM Venture Labs Built Environment unterzeichnet. Der weltweite Anbieter von Software für die Baubranche mit Hauptsitz in München wird...

mehr
Ausgabe 2018-02 Effizienzsteigerung zentraler Immobilien- und Anlagenprozesse bei der EnBW

IT-Plattform unterstützt Digitale Transformation

Die EnBW ist das drittgrößte Energieversorgungsunternehmen in Deutschland. Mit einem Jahresumsatz von über 21 Mrd. € und rund 5,5 Mio. Kunden sind rund 20.000 Mitarbeiter in den...

mehr