Gebäudeautomation im „Westside“ und Lötschbergtunnel

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Gerade bei Großprojekten klafft zwischen den ursprünglichen Planungen und der Realität oft eine große Lücke – man denke nur an den ­Berliner Großflughafen und die Elbphilharmonie. Kosten- und Zeitdruck verleiten zu Flickschusterei und abgespeckten Lösungen – die Zeche zahlt dann in der Regel der Betreiber. Am Beispiel des Westside, einem Freizeit- und Shoppingcenter in Bern, und des schweizer Lötschbergtunnels wird deutlich, mit welchen Problemen Betreiber zu kämpfen haben und wie diese durch moderne Gebäudeautomationslösungen z.T. behoben werden können.

Das Westside in Bern-Brünnen ist ­eines der größten Freizeit- und Shopping-Center der Schweiz. Nach jahrzehntelangen Planungen, bei denen lange Zeit nicht klar war, ob das 23.000 m² große Center mit Shopping-Mall, Kino, Schwimmbad, Food Court, Hotel und sogar einem Seniorenheim überhaupt gebaut werden sollte, fiel der Startschuss Anfang 2007. Nachdem endlich die Entscheidung getroffen worden war, musste alles ganz schnell gehen. Das ambitionierte Ziel, im Oktober 2008 zu eröffnen, war nur schwer einzuhalten. Durch enorme Anstrengungen aller am Bau Beteiligten konnte der Eröffnungstermin nach...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-06

Honeywell erwirbt Saia-Burgess Controls

Ende Oktober 2012 gab Honeywell eine Vereinbarung bekannt, Saia-Burgess Controls (www.saia-pcd.com), einen führenden Anbieter von intelligenter Gebäudeautomations-Technik, von der in Hongkong...

mehr
Ausgabe 2009-05 Effizienter Betrieb des Freizeit- und Einkaufszentrums Westside in Bern

Intelligente und integrale Planung

Rund 42 Jahre hat es gedauert, von den ersten Gedanken zur Stadterweiterung in Bern-Brünnen bis zur Eröffnung des Freizeit- und Einkaufszentrums Westside. Zur Realisierung des Zentrums gründete die...

mehr
Ausgabe 2010-01 FACILITY MANAGEMENT im Interview mit Jürgen Lauber, Geschäftsführer der Saia-Burgess Controls AG

„Peace of Mind“

Direktlink: herstellerneutrale Ausschreibungsvortexte Herr Lauber, Sie sagen, dass Sie Betreibern und Investoren im Zusammenhang mit deren Gebäudeautomationslösungen den „Peace of Mind“...

mehr
Ausgabe 2010-02 Light+Building 2010

Green Building Technologies

Auf dem weltgrößten Innovationsforum für Architektur und integrierte Gebäude­technik erleben Fachbesucher vom 11. bis 16. April 2010 in Frankfurt Welt­neuheiten zu Licht, Elektrotechnik und...

mehr
Ausgabe 2009-03

Marktübersicht zur Gebäudeautomation

„Gebäudeautomation 2008 – ein Wachstumsmarkt“ lautet das Fazit des ieg – Institut für Energie und Gebäude der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg. Eine Befragung von Herstellern von...

mehr