Unternehmensgruppe Dillenburger

Zukunftsmarkt Nachhaltiges Bauen

Rund 40 % des Energieverbrauchs in Deutschland gehen auf den Bau und Betrieb von Immobilien zurück. Die gesetzlichen Anforderungen zur Energie- und CO2-Reduzierung werden laufend verschärft, nicht zuletzt durch die Einführung des Energieausweises. Wettbewerbsfähig werden langfristig nur noch ressourcenschonende und energieeffiziente Gebäude sein.  Deshalb gehört die Zukunft im Markt für Gewerbeimmobilien dem Nachhaltigen Bauen. Auch aus diesem Grund startet die Unternehmens­gruppe Dillenburger die Initiative Green Facility Management (Green FM) und fokussiert damit seine Geschäftsstrategie...

Thematisch passende Artikel:

Dillenburger: Technisches Gebäudemanagement für Deutsches Rotes Kreuz

Die auf technische Gebäudeausrüstung und technisches Gebäudemanagement spezialisiert Unternehmensgruppe Dillenburger gewinnt einen weiteren Neukunden. Das Kölner Familienunternehmen übernimmt das...

mehr
Ausgabe 05/2011 Dillenburger

Technisches Gebäude­management für das DRK

Die auf technische Gebäudeausrüstung und technisches Gebäudemanagement spezialisiert Unternehmensgruppe Dillenburger hat einen weiteren Neukunden gewonnen. Das Kölner Familienunternehmen...

mehr
Ausgabe 01/2011

Green Building/Nachhaltiges Bauen

Konzentrieren sich Investoren früher auf die Errichtungskosten eines Gebäudes, fließen heute vor allem Betriebskosten in ihre Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ein. Auf Grund hoher Energie-, Wasser-...

mehr
Ausgabe 05/2014 toom Baumarkt

„Silber“-Zertifizierung für nachhaltige Märkte

Bereits Anfang 2012 hat toom als erstes Unternehmen der deutschen Baumarktbranche ein Green Building in Nieder-Olm eröffnet, das durch die DGNB zertifiziert wurde. Es folgten in 2013 und 2014 weitere...

mehr