Ungleichheit bei Arbeitnehmer-Entschädigung im Rahmen des Infektions- und Seuchenschutzgesetzes

Sven Häberer, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Verwaltungsrechtler bei der auf Immobilienrecht spezialisierten Kanzlei Müller Radack Schultz weist auf die aktuelle Ungleichheit bei der Arbeitnehmer-Entschädigung im ­Rahmen des Infektions- und Seuchenschutzgesetzes (IfSG) hin.
Die Schließung von Ladengeschäften, Kinos, Theatern oder das Verbot von sportlichen Aktivitäten in Hallen führt nach einhelliger Auffassung der Länder nicht zu einer Entschädigungspflicht nach dem Infektions- und Seuchenschutzgesetz, da diese Schutzmaßnahmen auf der so genannten Bekämpfungs-Generalklausel beruhen, für die...

Thematisch passende Artikel:

Fachanwalt gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen

Arbeitsrecht in Zeiten der Corona-Krise

„Bei uns gehen zurzeit natürlich sehr viele Anfragen zu diesem Thema ein. Deswegen haben wir uns entschlossen, die zentralsten Fragen und Antworten zusammenzufassen und als Service für Alle zur...

mehr