GEFMA

Transparenz den für ­reibungslosen Immobilienbetrieb

Welche Bodenbeläge sind in einem ­Gebäude vorhanden, wie groß sind die Flächen, und welche Hygieneanforderungen müssen beachtet werden? Wer bereits die Planung und den Bau von Immobilien und Facilities sorg­fältig ­dokumentiert, kann später Zeit, Aufwand und Geld sparen. Denn die umfassende und aktuelle Dokumentation von Daten und Informationen über den gesamten Lebenszyklus hinweg ist wichtig für Ausschreibungen, den reibungslosen Betrieb und professionelles FM – gerade im großen Maßstab.

Hier setzt die neue Richtlinie GEFMA 198 an: „Sie ist eine allgemeingültige und den gesamten Lebenszyklus...

Thematisch passende Artikel:

GEFMA 922: Digitale rechtssichere Dokumentation

11.08.2016 - Weit vor der digitalen Vernetzung von Daten im Rahmen von BIM Building Information Modeling ist im Facility Management die Verfügbarkeit von Daten ein wichtiges Branchenthema....

mehr

Neuauflage GEFMA-Richtlinie 430: Aufbau und Pflege der Datenbasis für CAFM

Datenqualität, Datenstruktur und ein effizientes Datenmanagement sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Facility Management in zunehmend digitalisierten Märkten. Die FM-Daten sind neben der...

mehr
Ausgabe 03/2019 GEFMA-Richtlinie 430

Aufbau und Pflege der Datenbasis für CAFM

Datenqualität, Datenstruktur und ein ­effizientes Datenmanagement sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Facility Management in zunehmend digitalisierten Märkten. Die FM-Daten sind neben der...

mehr

Dr. Sasse AG erhält Zertifikat GEFMA 160

Im Rahmen der Fachmesse Facility Management 2015 in Frankfurt wurde erstmals das Zertifikat nach GEFMA 160 "Nachhaltigkeit im Facility Management" verliehen. Das neue Nachhaltigkeitslabel und...

mehr

KG Protektor: Standardisierte Gebäudedokumentation

Die Akademie für Sicherheitsleistungen, Facility Management und Euro-Management, KG Protektor, will mit ihrem neuen Seminar vom 29. bis 30. März 2010 Fach- und Führungskräften der...

mehr