Drees & Sommer

Studie zum FM-Anbietermarkt: Kein Anbieter deckt ganz Europa ab

International agierende Unternehmen möchten mit FM-Dienstleistern zusammenarbeiten, die länderübergreifende innovative Modelle mit hoher Eigenleistungstiefe anbieten. Schließlich spüren vor allen produzierende Firmen den Druck der Märkte: Um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, gilt es, Sekundär- und FM-Prozesse europaweit zu standardisieren. Der Anbietermarkt ist im Gegenzug auf diesen Wandel unzureichend vorbereitet. Dies ergab eine Studie von Drees & Sommer. Rund 100 FM-Dienstleister aus dem ganzen europäischen Kontinent gaben Auskunft über ihr Angebot auf den europäischen Märkten. Das...

Thematisch passende Artikel:

Drees & Sommer: Neue Studie zum FM-Anbietermarkt

International agierende Unternehmen möchten mit FM-Dienstleistern zusammenarbeiten, die länderübergreifende innovative Modelle mit hoher Eigenleistungstiefe anbieten. Schließlich spüren stehen...

mehr

Drees & Sommer übernimmt Reality Consult

15.12.2015 - Zum 01. Januar 2016 übernimmt Drees & Sommer die Reality Consult GmbH zu 100 Prozent. Das Unternehmen für Real Estate- und IT-Consulting beschäftigt Mitarbeiter in Österreich und...

mehr
Ausgabe 03/2017

NewsBox

Seit dem 26. April 2017 firmiert die Drees & Sommer AG als eine Societas Europaea (SE). Der Schritt hin zu dieser Rechtsform ist die logische Konsequenz der dynamischen Unternehmensentwicklung. Die...

mehr

Drees & Sommer verstärkt Immobilienberatung

Drees & Sommer (www.dreso.com) baut sein Leistungsspektrum weiter aus. Der Bereich Immobilienberatung steht neben den Geschäftsfeldern Engineering und Projektmanagement weiterhin auf Wachstumskurs....

mehr
Advertorial / Anzeige

Facility Management international gestalten

Doch in der Praxis bietet sich weiterhin ein sehr verhaltenes Bild hinsichtlich vollumfänglicher sowie internationaler Auftragsvergaben. Der Trend zu größeren Vergabeeinheiten, beispielsweise via...

mehr