Johnson Controls

Sichere Arbeitsplätze in Zeiten von Covid-19

Mit der Wiedereröffnung von Städten und Ländern brauchen die Menschen, die in Gebäuden leben und arbeiten, die Gewissheit, dass Gebäudeeigentümer und -betreiber alle Vorsichtsmaßnahmen treffen, um Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten. Das beginnt schon bei der Luft, die sie atmen. Denn obwohl sich die Leitlinien für die Übertragung von Covid-19 stetig weiterentwickeln, sind sich Experten einig, dass die Qualität der Innenraumluft oberste Priorität haben sollte. Johnson Controls, weltweit tätig bei der Schaffung von sicheren und geschützten Gebäudeumgebungen, bietet Lösungen für Räume, in denen sich Menschen geborgen fühlen.
Eine gesunde und sichere Umwelt beginnt mit einem ganzheitlichen Ansatz und umfasst die Infrastruktur eines Gebäudes auch hinsichtlich Heizung, Lüftung, Klimatisierung (HVAC) und Gebäudeautomation. Hier unterstützt Johnson Controls Gebäudeeigentümer und -betreiber dabei, geeignete Strategien zur Steigerung der Außenluftzirkulation, passende Filteroptionen für eine bessere Luftqualität und optimale Temperatureinstellungen zur Verlangsamung der Bewegung luftübertragener Krankheitserreger zu ermitteln. Auch wird zum Beispiel der Einsatz von UV-C-­Beleuchtungslösungen zur Abtötung ­viraler Organismen berücksichtigt.
„Die Sicherheit der Menschen in Gebäuden ist seit 135 Jahren der Mittelpunkt unserer Mission. Jetzt zwingt uns die ­aktuelle Lage dazu, uns intensiver mit einer grundlegenden Veränderung der Funktionsweise von Gebäuden zu befassen. So werden selbst einfachste Upgrades bis hin zu vollständigen Gebäudesanierungen wichtig, um die Übertragung von Krankheiten zu reduzieren“, so Mario Lieder, Senior Director HVAC + BMS Deutschland bei Johnson Controls. „Die neue Normalität bedeutet, auf das Unerwartete vorbereitet zu sein“.

Aber auch schon vor Ausbruch der ­Covid-19-Pandemie ergab der jährliche Energie-Effizienz-Indikator von Johnson Controls, dass Eigentümer und Betreiber den Wunsch nach gesünderen Gebäuden hegen. Und obwohl sich das wirtschaftliche Umfeld jetzt dramatisch verändert, wird umso mehr von den ­Eigentümern und Betreibern erwartet, dass sie im Zuge der Erholung der Wirtschaft weitere Investitionen im Namen der Menschen tätigen, die in ihren Gebäuden leben und arbeiten.

Thematisch passende Artikel:

Johnson Controls und BASF verlängern Facility Management Partnerschaft

Johnson Controls Global WorkPlace Solutions (GWS) wird ab 1. Januar 2012 für weitere vier Jahre technische Facility Management Dienstleistungen und Umzugsleistungen für die BASF erbringen. Das...

mehr

Johnson Controls: FM-Services für Barclays

Barclays unterzeichnet einen erweiterten Vertrag für Facility Management-Dienstleistungen mit Johnson Controls Global WorkPlace Solutions (GWS). Der weltweit größte Anbieter von integrierten Real...

mehr

Johnson Controls: Ausgezeichnet mit „Best European Energy Efficiency Service Project“

Johnson Controls wurde durch die European Energy Service Initiative (EESI) in der Kategorie „Best European Energy Service Project“ bei einer Preisverleihung in Brüssel am 13. September 2011...

mehr
Ausgabe 2012-5 Johnson Controls

FM-Vertragsverlängerung mit Agilent Technologies

Johnson Controls Global WorkPlace ­Solutions (GWS), Anbieter von integrierten Real Estate und FM-Dienstleistungen, hat einen neuen globalen Vertrag mit Agilent Technologies Inc. bis 2017...

mehr

Johnson Controls und Shell verlängern FM-Partnerschaft

Johnson Controls Global WorkPlace Solutions, der weltweit größte Anbieter von integrierten Real Estate- und Facility Management- Dienstleistungen, hat einen erneuten Vertrag mit der Royal Dutch...

mehr