Servparc 2020: Premiere als digitales Event

Coronabedingt fand die Servparc in der vergangenen Woche in digitaler Form statt. Themen-Schwerpunkte der zweitägigen Online-Veranstaltung lagen dabei auf FM in Krisenzeiten, Digitalisierung, Workspace und Nachhaltigkeit.
 
 
Mehr als 800 Teilnehmer nutzten, laut Messeveranstalter Mesago, die Gelegenheit, in den rund 30 Vorträgen, Keynotes und Diskussionsrunden des digitalen Events ihr Fachwissen zu erweitern sowie über die Online-Plattform interessante neue Kontakte zu knüpfen. In einer Blitzumfrage während des Events zeigte sich eine erste positive Tendenz: 88 % bewerteten die digitale Servparc als „gut“ oder „sehr gut“.  
„Eine tolle und informative Veranstaltung“, lobt beispielsweise Frank Schröder, Head of Facility Management bei Phoenix Contact. „Hier ist die Digitalisierung angekommen und für den Nutzer sinnvoll umgesetzt.“
 
Auch, wenn in den letzten Monaten weltweit bereits viele virtuelle Events stattgefunden haben, war die Servparc für 47 % der Teilnehmer die erste Veranstaltung dieser Art. 80 % von ihnen interessierten sich für das Thema Digitalisierung im FM und 55 % für Workspace, dicht gefolgt von Nachhaltigkeit mit 48 %.  
Das fachliche Angebot wurde abgerundet durch umfangreiche Networking-Möglichkeiten sowie Cocktail-Sessions zum Mitmachen und einen Museums-Speedrun. Dass bei aller Begeisterung für digitale Formate Präsenzveranstaltungen auch in Zukunft wichtig bleiben werden, bringt Andreas Werner auf den Punkt: „Ich fand, es war eine gelungene digitale Servparc mit interessanten Themen und Vorträgen. Jedoch freue ich mich schon auf die reale Servparc im nächsten Jahr“, so der CAFM-Administrator vom Bayerischen Rundfunk.
 
„Die große Beteiligung an der digitalen Servparc und das hohe Maß an Engagement und Interaktivität während des Events waren sehr erfreulich“, resümiert Martin Roschkowski, Geschäftsführer der Mesago Messe Frankfurt GmbH. „Das zeigt uns, dass es richtig war, der Branche gerade in dieser herausfordernden Zeit eine Plattform für Wissenstransfer und persönlichen Austausch zu bieten.“
 
Auch in diesem Jahr war die GEFMA ideeller Träger der Veranstaltung.
Ein Mitschnitt aller Vorträge wird Teilnehmern der digitalen Servparc in Kürze online zur Verfügung gestellt.  
Die nächste Servparc findet vom 30. Juni und 01. Juli 2021 wieder in Frankfurt statt.
 

Thematisch passende Artikel:

Servparc 2020 wird digitales Event

Die Mesago Messe Frankfurt GmbH hat sich wegen der zunehmenden Verbreitung von Covid-19 in Europa und der damit verbundenen Unsicherheit dazu entschieden, die Veranstaltung in diesem Jahr lediglich in...

mehr

Servparc 2019: Save the date!

Jetzt ist es offiziell: Mit der Servparc geht vom 25. bis 26.06.2019 in Frankfurt am Main ein neuer und zukunftsweisender Hotspot für Facility Management, Industrieservice und IT-Lösungen an den...

mehr

Servparc 2020: Noch mehr Wissensaustausch und Interaktion

Neun Monate vor Beginn der Servparc im kommenden Juni haben bereits etliche Key Player ihre Teilnahme bestätigt, unter anderem Dr. Sasse, Leadec, Loy & Hutz, Piepenbrock und Strabag. Dieses...

mehr
Ausgabe 2016-05

FMDAY.16 Ende September in Wien

Unter dem Slogan „Dimensionen schaffen. Generationserfolge sichern.“ findet am 28. September die Neuauflage des FMDAYs, der österreichischen Fachveranstaltung für FM, in Wien statt. Die Verbände...

mehr
Ausgabe 2019-04

Servparc-Premiere: Lust auf mehr

Liebe Leserinnen, liebe Leser, „Bravo! Weiter so!“, möchte man den Verantwortlichen der Mesago am liebsten zurufen. Der Messeveranstalter hat nämlich mit der Servparc, dem neuem „Hotspots für...

mehr