DEKRA

Schutz vor Cyber-Attacken

Aufzugbetreiber müssen künftig Cyber-Attacken und Software-Pannen an ihren Anlagen aktiv vorbeugen, denn Software gehört jetzt gemäß den aktualisierten Vorschriften bei der Aufzugsinspektion auch zum vorgeschriebenen Prüfumfang: Da Aufzugsanlagen zunehmend digital gesteuert, überwacht und gewartet werden, sind sie damit anfällig für Software-Fehler und Hacker-Attacken. Bei vernetzter Gebäudetechnik würde zudem der Zugriff auf andere Funktionen smarter Gebäude möglich.

Um dieses Sicherheitsrisiko zu minimieren, ist mittlerweile die Software in die Prüfgrundlage für Zugelassene...

Thematisch passende Artikel:

Advertorial / Anzeige

DEKRA: Cyber Security für den Aufzug

Aufzugsanlagen sind zunehmend mit dem Internet verbunden. Sie werden digital gesteuert, überwacht und gewartet und werden damit anfällig für Software-Fehler und Hacker-Attacken. Ein...

mehr
Ausgabe 2019-05 Kone

Aufzüge: Betreiber sollten alte Anlagen modernisieren

Aufzugbetreiber sind verpflichtet, ihre Aufzüge auf dem Stand der Technik zu halten. „Erfüllen Anlagen nicht die aktuellen Anforderungen der Normen, sollten sie zur Sicherheit der Nutzer und auch...

mehr
Ausgabe 2014-03 VdTÜV

Anlagensicherheits-Report 2014 vorgestellt

Das Sicherheitsniveau technischer Anlagen in Deutschland ist hoch. Das geht aus dem Anlagensicherheits-Report 2014 der zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) hervor, der Mitte April vom Verband der...

mehr
Ausgabe 2019-03

Konferenz zu Indoor Mobility und Cyber Security in Gebäuden

Mit einer Zwillings-Konferenz zu Indoor Mobility und Cyber Security von vernetzten Gebäuden lädt die BACnet Interest Group am 26. und 27. September an den Flughafen Frankfurt ein. Auf der Indoor...

mehr

cgmunich berät Meyer Werft

09.12.16 - Die cgmunich GmbH – ein Unternehmen von TÜV Süd – arbeitet zurzeit mit der Meyer Werft in Bezug auf die Bewertung von Aufzugsanlagen auf Kreuzfahrtschiffen zusammen. Der...

mehr