Tipps zur Vertragsgestaltung im Bereich des Leistungscontrollings

SLA als probates Mittel

Dem Auftraggeber des Facility Managers ist daran gelegen, dass er vertragsrechtlich wirksame Mechanismen zur ständigen Kontrolle des Facility Managers an die Hand bekommt. Ein probates Mittel hierzu ist die Vereinbarung von Service Level Agreements (SLA). So sehr diese auf Seiten des Auftragnehmers geeignet sind, einen Anreiz für die Einhaltung der vertraglichen Vorgaben zu schaffen, so komplex ist deren rechtliche Ausgestaltung.

Dabei sind die SLA nicht nur inhaltlich exakt zu definieren, sondern es ist darüber hinaus vertragsrechtlich ein Prozedere zu installieren, das möglichst wenig Spielraum für Vertragsinterpretationen lässt. SLA stehen an der Schnittstelle zwischen Leistungsbeschrei­bung und Vergütung. Sie stellen ein Verfahren zur Messung der Qualität der ausgeführten Leistung dar und definieren die vertragsrechtlichen Konsequen­zen bei einer Soll-/Ist-Abweichung im Sinne einer Abweichung zwischen der Qualität der vertraglich vereinbarten und der tatsächlich ausgeführten Leistung. Liegt eine solche...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2010 Was bei der Gestaltung von FM-Verträgen zu beachten ist

„Bonus-Malus-System“ oder lieber „Klassik-Vertrag“?

Anwendung des BGB-Leistungs- störungsrechts Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) sieht für schuldrechtliche Verträge verschiedene Regelungen für den Fall einer Leistungsstörung vor. Zum Teil gelten...

mehr
Ausgabe 01/2010 Und was die Vertragsparteien in einem solchen Vertrag regeln können

Der FM-Vertrag: Chancen und Risiken

Ausgangssituation nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) Wenn es um rechtliche Fragen geht, hilft häufig der Blick ins Gesetz. Leider ist das beim FM-Vertrag nicht unmittelbar der Fall. Das...

mehr
Ausgabe 04/2013 Aktuelle Rechtsprechung zur Qualifizierung des ­Gebäudereinigungsvertrages als Werkvertrag

Sauberes Vertragswerk!

Abgrenzung Werk-/Dienstvertrag Die Abgrenzung zwischen Werk- und Dienstvertrag orientiert sich an verschiedenen Überlegungen. Gemeinsam ist beiden Vertragstypen, dass sie eine entgeltliche Tätigkeit...

mehr
Ausgabe 01/2014 Die (erfolgsbezogenen) FM-Leistungen auf der Grundlage des Werkvertragsrechts

Der Facility Manager und das private Baurecht

Denn der Facility Manager ist im Rahmen des technischen Gebäudemanagements auch Werkunternehmer. Die jeweiligen Rechtsgrundlagen bzw. die vertragsrechtliche Handhabung (Dienstvertragsrecht einerseits...

mehr
Ausgabe 03/2016 …aber welche rechtlichen Konsequenzen ergeben sich hieraus?

BIM in aller Munde…

BIM ist Managementaufgabe an der Schnittstelle zwischen Planungs-/Errichtungsphase auf der einen und Nutzungsphase. BIM beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung...

mehr