Wie im Kreiskrankenhaus Rheinfelden der energiewirtschaftliche Betrieb gelingt

Optimal vernetzte Klinik

Im Kreiskrankenhaus Rheinfelden sollten die vorhandenen Anlagen unter Nutzung der vorhandenen Gegebenheiten und ohne Beeinträchtigung des Klinikbetriebs saniert und optimiert werden. Durch optimale Vernetzung und Kommunikation der einzelnen Gewerke und dem Einbau von effizienteren Verbrauchern sollten Energieeinsparungen erzielt werden.

Das Kreiskrankenhaus Rheinfelden gehört zum privatwirtschaftlichen Träger „Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH“, der die Krankenhäuser in den drei kreisangehörigen Städten Lörrach, Rheinfelden (Baden) und Schopfheim verwaltet. Der Klinikverbund wurde 1994 gegründet, verfügt über rund 800 vollstationäre Betten und beschäftigt etwa 2000 Mitarbeiter. An allen drei Standorten wird ein nach DIN EN ISO 14001 geprüftes Umweltmanagement angewandt, zudem sind sie nach der EG-Öko-Audit-Verordnung (E-MAS II) zertifiziert. Um den energiewirtschaftlichen Betrieb noch weiter auszubauen, war es nun an der...