ista

Niedrige Nebenkosten durch Energiedatenmanagement

Die Energiekosten rücken immer mehr in den Fokus der Mieter. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von ista, wünschen sich fast zwei Drittel der Bundesbürger aktuelle und detailliertere Informationen zum eigenen Energieverbrauch. Hier setzt das ista-Funksystem „symphonic sensor net“ zur Erfassung sowie Auswertung von Heiz- und Warm­wasserkosten an.

Den zentralen Punkt des Systems bildet eine spezielle Kommunikationseinheit, die einmal wöchentlich, rückwirkend für die letzten sieben Tage, die Verbrauchs- und Betriebsdaten – (Alarme, Meldungen) – aller im Netzwerk befindlichen Mess- und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-06 Ista

Verbrauchsdaten-Übermittlung per GPRS

Mit innovativer Erfassungstechnik per Funk stellen Messdienstleister bereits seit einigen Jahren erprobte Lösungen bereit und schaffen so die Voraussetzungen für „Smart Metering“: Die...

mehr

ista und Aareon: Erfolgreiche Partnerschaft

Seit fünf Jahren bieten ista und Aareon die Integrierte Abrechnung von Heiz- und Betriebskosten auf den Systemen GES und Blue Eagle an. ista, das weltweit führende Unternehmen für die...

mehr

ista übernimmt Messdienstleister compacta

Zum 1. Juli 2012 hat der Energiedienstleister ista das Messdienstunternehmen compacta Haustechnik GmbH aus Magdeburg mit den Zweigstellen Halberstadt und Rostock übernommen. „Mit compacta konnten...

mehr

Walter Schmidt verlässt ista

Walter Schmidt, CEO von ista International, hat die Shareholder des internationalen Energiedienstleisters gebeten, seinen Vertrag aus persönlichen Gründen aufzulösen. Nach zwölf Jahren als CEO...

mehr

ista mit neuem Markenauftritt

Der Energiedienstleister ista baut sein Produktportfolio sukzessive aus und fokussiert sich auf innovative Energiemanagement-Lösungen zur Einsparung knapper Ressourcen. Das spiegelt sich auch im...

mehr