NewsBox

Der VDI fordert die regelmäßige Überprüfung der Standsicherheit von Gebäuden aller Art, damit Unglücke wie jüngst in Köln und St. Gallen künftig vermieden werden. „Wir sind der Überzeugung, dass eine regelmäßige Überprüfung durch eine fachkundige Person besonders für öffentliche Gebäude unabdingbar ist“, erklärt Dr. Robert Hertle, Vorstandsmitglied der VDI-Gesellschaft Bautechnik. „Wichtig ist, dass Schäden im Gebäude, wie etwa größere Risse, Verformungen oder Feuchtigkeit, ernst genommen werden.“ Sinnvoll sei eine Überprüfung nach den Vorgaben der Richtlinie VDI 6200 (Entwurf vom Okt. 2008)....

Thematisch passende Artikel:

VDI ehrt renommierte Fachleute der Branche Bauen und Gebäudetechnik

13.10.2017 - Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG) hat im Rahmen ihrer Jahrestagung am 06. Oktober 2017 in Konstanz hohe VDI-Ehrungen an verdiente Fachleute der Branche vergeben....

mehr

Neuauflage GEFMA-Richtlinie 430: Aufbau und Pflege der Datenbasis für CAFM

Datenqualität, Datenstruktur und ein effizientes Datenmanagement sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Facility Management in zunehmend digitalisierten Märkten. Die FM-Daten sind neben der...

mehr
Ausgabe 03/2019 GEFMA-Richtlinie 430

Aufbau und Pflege der Datenbasis für CAFM

Datenqualität, Datenstruktur und ein ­effizientes Datenmanagement sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Facility Management in zunehmend digitalisierten Märkten. Die FM-Daten sind neben der...

mehr
Ausgabe 02/2009 REG-IS Regelwerks-Informationssystem

Neues Webtool zur Verfolgung und Analyse der Regelwerke im FM

Die Wahrnehmung der Betreiberverantwortung und eine hohe Rechtssicherheit für Auftraggeber und Dienstleister im FM sind seit Erscheinen der GEFMA-Richtlinie 190 im Jahre 2004 zentrale Anliegen der...

mehr