Neuer GEFMA-Arbeitskreis: Ausschreibung und Vergabe im FM

Mit 18 Facility-Management-Experten von Seiten der FM-Dienstleister, - Nutzer und –Berater ist der neue GEFMA-Arbeitskreis „Ausschreibung und Vergabe im Facility Management“ am 21. Januar 2019 in Nürnberg gestartet.

Das Gremium wird sich mit der Entwicklung von branchengerechten Vorlagen für Verträge und Leistungsbeschreibungen befassen und darüber hinaus vor allem mit der Ausarbeitung eines Standards zur Beschaffung von Immobiliendienstleistungen.

„Beschaffungsmanagement und damit die Ausschreibung und Vergabe von Leistungen sind zentrale Anker-Themen erfolgreicher FM-Prozesse. Da ist es nur konsequent, dass sich GEFMA dieser wichtigen Schlüsseldisziplin stellt und hier neue Standards zur Orientierung für alle Marktteilnehmer etabliert“, betonen die Arbeitskreisleiter Wolfgang Inderwies (Unternehmensberater) und Klaus Forster (Rechtsanwalt). Beide freuen sich besonders, dass der neue GEFMA-Arbeitskreis mit erfahrenen Branchenvertretern unterschiedlichster, beruflicher Herkunft sehr interdisziplinär besetzt werden konnte. Die Arbeitsergebnisse des Gremiums sollen in der Praxis auf möglichst viele Zielgruppen und Anwendungsfälle übertragbar sein.

Der GEFMA-Arbeitskreis „Ausschreibung und Vergabe im Facility Management“ wird künftig die Themenfelder Vertrag und Leistungsbeschreibung für Facility Services weiterentwickeln und zudem deren Anwendung mit entsprechenden Standards untermauern. Dazu zählt auch ein begleitender Leitfaden für die Modellierung der Beschaffungsprozesse im FM, sowohl bei der Öffentlichen Hand als auch für die Privatwirtschaft. Flankierend werden die Aspekte Digitalisierung, IT-Integration und weitere Innovation beleuchtet. „Ausschreibung und Vergabe von Facility-Management-Lösungen sind durch die Entwicklung des Facility Managers vom Dienstleister zum international agierenden Systempartner ganz klar zukunfts- und branchengestaltende Schlüssel-Themen. GEFMA positioniert sich mit dem neuen Arbeitskreis ganz klar als zukunftsorientierter Wertschöpfungspartner seiner Mitglieder“, erklärt Beatriz Soria León, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende von GEFMA.


Thematisch passende Artikel:

Arbeitskreis CAFM wird zu GEFMA-Arbeitskreis Digitalisierung

Internet der Dinge, Building Information Modelling, künstliche Intelligenz – die digitale Transformation schreitet rasant voran. Technische Innovationen verändern auch immer schneller das Facility...

mehr

GEFMA: Neuer Arbeitskreis Energie

Der neue Arbeitskreis Energie der GEFMA hat Mitte des Monats seine Arbeit aufgenommen. Zum Start trafen sich 17 Energie-Experten von Facility-Management-Dienstleistern und...

mehr

Richtlinie GEFMA 250 wird neu aufgelegt

GEFMA-Arbeitskreis Benchmarking will Praxisbezug deutlich verstärken

Optimieren durch Vergleichen – Benchmarking schafft Transparenz. GEFMA – Deutscher Verband für Facility Management bietet dazu die Richtlinie GEFMA 250 „Benchmarking in der Immobilienwirtschaft“....

mehr
FM-Impulsgeber 2018

Autorenpreis für die besten Beiträge zur Systemdienstleistung im FM ­geht in die fünfte Runde

Der GEFMA-Arbeitskreis Integrale Prozess Verantwortung ­­(ipv) zeichnet gemeinsam mit dem Fachmagazin FACILITY MANAGEMENT zum fünften Mal Beiträge aus, die sich mit zukunftsweisenden Konzepten der...

mehr

Hochtief FM: Neues ipv-Mitglied

Der GEFMA Arbeitskreis ipv Integrale Prozess Prozess Verantwortung wächst: Zum Jahresbeginn 2010 hat sich Hochtief Facility Management als eines der „ganz großen“ FM-Unternehmen, die den Markt der...

mehr