Wilkahn

Mobiles „Faltbüro“

Während des Corona-Lockdowns haben Remote-Work-Modelle wie das Homeoffice unter Beweis gestellt, wie gut das Arbeiten auch ohne physische Anwesenheit im Büro funktioniert. Jedoch zeigten sich gleichzeitig die sozialen Defizite des Arbeitsmodus in Hinblick auf Zusammenhalt, Kollaboration und informelle Kommunikation. Obwohl Büros deshalb unter Berücksichtigung von Hygienevorschriften und Abstandsregeln wieder stärker genutzt werden, bleibt das Szenario komplett belegter Schreibtische auch in Zukunft unwahrscheinlich. Daher sind ­neben flexiblen Möblierungskonzepten auch agile...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-01 Dauphin

Homeoffice-Siegel für Bürostuhl

Erst kam Corona, dann das Homeoffice, nur der passende Bürostuhl fehlte – sehr zum Leidwesen von Rücken und Konzentrationsfähigkeit. Längst hat sich das Konzept flexible Heimarbeit durchgesetzt...

mehr
Ausgabe 2021-01 Was Corona für die neue (Büro-) Normalität bedeutet und die Zukunft verändert

Back to normal oder New Work für immer?

„Eines steht fest: Die gänzliche Rückkehr zu alten Mustern wird es nicht geben. Dämme brachen und New Work wurde selbst dort zum Thema, wo es bisher kaum jemand erwartet hatte.“ Doch sind die...

mehr
Ausgabe 2020-03 DAVE

Corona-Krise bewirkt Kulturwandel

Nach Angaben der DAVE-Experten wird die Corona-Krise nicht nur zu Änderungen in der Gesellschaft führen, sondern auch das Bewusstsein in der Arbeitswelt und damit auch das Miteinander in vielen...

mehr
Ausgabe 2020-06

Pandemische Zeiten...

Ein wirklich anspruchsvolles Jahr liegt (fast) hinter uns. Was haben wir nicht alles erlebt, und vor allem neu erlernt in diesem Jahr 2020?! Vom Lockdown über ein zaghaftes Back to Normal gleich...

mehr
Ausgabe 2020-04

Planon-Whitepaper mit 40 Tipps für den Corona-Alltag

Was ein CAFM-System – bei Planon  IWMS abgekürzt – im Zuge der Covid-19 Pandemie für die Arbeitserleichterung leisten kann, hat Planon jetzt in seinem Whitepaper „IWMS-Anwendungsfälle als...

mehr