IBM Deutschland

Louvre wird zum ‚Smarten Museum‘

Mit einer Ausstellungsfläche von rund 650.000 m² ist der Louvre eins der größten Museen Europas. Gegründet im 18. Jahrhundert, beherbergt das Museum tausende Objekte und Artefakte von der Vorgeschichte bis 1848, darunter das berühmteste Gemälde der Welt, die Mona Lisa. 2011 besuchten rekordverdächtige 8,8 Millionen Menschen das Museum.

Um die Kunstwerke und Einrichtungen zu schützen benötigt das Museum mehr als 65.000 Reparaturen und Wartungsbesuche pro Jahr. Bevor das Museum mit IBM zusammenarbeitete, organisierten die Mitarbeiter diese Arbeiten, bei denen hunderte von Anbietern involviert...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2010 Leuwico

Designorientierte Einrichtungssysteme

Der Büromöbelhersteller Leuwico bietet aktuell zwei neue Systeme für das anspruchsvolle Office-Design an: Das Einrichtungssystem „tune“ umfasst Tische in kristallweiß mit orangeroten,...

mehr
Ausgabe 03/2010 Leuwico

Designorientierte Einrichtungssysteme

Der Büromöbelhersteller Leuwico bietet aktuell zwei neue Systeme für das anspruchsvolle Office-Design an: Das Einrichtungssystem „tune“ umfasst Tische in kristallweiß mit orangeroten,...

mehr
Ausgabe 05/2011 Famis

Gebäudemanagement im Schloss Homburg

Rund 30.000 Besucher zieht es jährlich ins Schloss Bad ­Homburg und in den dazugehörigen Barockgarten. Hier sind heute ein Museum sowie die Landesverwaltung „Staatliche Schlösser und Gärten...

mehr