Betreiberwissen als Fundament nachhaltiger Planung und Beschaffung

Life-Cycle-Benchmarking

Bauen, Bertreiben und Bewirtschaften im Lebenszyklusansatz erfordert Vorgehensmodelle für Planungs- und Bauabläufe, die bis heute theoretisch nur in Ansätzen vorliegen und praktisch im Marktgeschehen nicht etabliert sind. In gerade abgeschlossenen Projekten der Forschungsini­tiative ZukunftBAU wurden unter der Leitung des Autors methodische ­Regeln und Rechenmodelle entwickelt, die nun zur Anwendung für Bauherrn, Planer und Betreiber zur Verfügung gestellt werden.

Im Mittelpunkt steht das Konzept der „Strategischen Bauteile“ in Verbindung mit einem neuen Benchmarkingansatz, dem „Life-Cycle-Benchmarking“. Es wurde entwickelt in laufenden Forschungsprojekten der Forschungsinitiative ZukunftBAU mit den Forschungs­partnern Fraport, Audi, ­Kliniken und Industriepartnern.

 

Methodisches Konzept der Strategischen Bauteile

Das Konzept der Strategischen Bauteile ist ein Ergebnis aus der Analyse von ­Folgekosten, die in Bestandsgebäuden in Prozessen des Betreibens und Instandhaltens entstanden sind. In den ­genannten Forschungsprojekten wurde herausgefunden, dass...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-06

fm.benchmarking Bericht 2012/2013

Marktentwicklungen und aufgestellte Thesen zur Strukturierung von FM-Leistungen zeigen, dass einige Standardaussagen des Marktes differenzierter zu bewerten sind. Aus der täglichen Arbeitspraxis...

mehr
Ausgabe 2014-01 fm.benchmarking Bericht 2014

Frisch erschienen

Das fm.benchmarking stellt den Einstieg in den Kennzahlenvergleich von Gebäuden dar. Auf Basis der erhobenen Kennzahlen können Einsparpotenziale gut erkannt werden. Der neue fm.benchmarking Bericht...

mehr
Ausgabe 2014-02 fm.benchmarking Bericht

Teilnehmer für den kommenden Bericht 2014/2015 gesucht

Mit dem aktuellen fm.benchmarking Bericht haben rotermund.ingenieure in Kooperation mit den Verbänden GEFMA und RealFM erneut detaillierte Kennzahlen zu Nutzungs-, Betriebs- und Lebenszykluskosten...

mehr
Ausgabe 2012-01 Literatur-Tipp

Modell zur Ermittlung von Lebenszykluskosten von Immobilien

Die IFMA Schweiz hat gemeinsam mit Projektpartnern und der GEFMA ein Modell zur Ermittlung von Lebenszyk­lus­kosten von Immobilien entwickelt. Die Kostenanalyse über die verschiedenen...

mehr
Ausgabe 2011-03 Modelle und Verfahren zur Lebenszykluskosten-Berechnung von Gebäuden (Teil 2)

Berechnung der Lebenszykluskosten in der Gebäudezertifizierung

LZK-Berechnung zur Gebäudezertifizierung nach DGNB und BNB Die Berechnung der Lebenszykluskosten (LZK) in diesem Beispiel erfolgt auf Grundlage des Kriteriensteckbriefes NBV09-16 (Neubau Büro- und...

mehr