Nachhaltige Zielidentität in der professionellen Arbeitsteilung von Kern- und Sekundärgeschäft in der Praxis

Kundenstrategie und Ausrichtung des FM

Das Sekundärgeschäft oder FM eines Unternehmens, eines Krankenhauses oder auch einer Behörde soll dafür sorgen, dass die erforderliche Infrastruktur für die Ausübung des Kerngeschäfts passgenau vorhanden ist. Schon daraus ergibt sich, dass dieses Sekundärgeschäft in der Abhängigkeit von der Entwicklung des Kerngeschäfts definiert werden muss, sich also auch strategisch am Kerngeschäft ausrichten sollte, aber eben auch eine grundsätzliche Basis darstellen muss.

Hier kann ein Vergleich helfen: Grund- und Arbeitspreise für die Versorgung mit Energie. Der Versorger stellt grundsätzlich seine Maschinen, Anlagen, Mitarbeiterkompetenzen etc. zur Verfügung, egal, ob Energie verbraucht wird oder nicht. Und zusätzlich zahlt der Verbraucher dafür, dass er mehr oder weniger der erzeugten und grundsätzlich bereitgestellten Energie auch tatsächlich abnimmt.

So funktioniert Facility Management zum heutigen Zeitpunkt  allerdings nur in Ausnahmefällen, denn welches Unternehmen, Krankenhaus oder Behörde kann derzeit sagen, welcher Bedarf an Arbeitsplätzen oder...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-02 Grundlagen, Vorgehensweise, EDV-Unterstützung

Ganzheitliche Fabrikplanung

Die Überarbeitung der 2. Auflage umfasst die Investitionsrechenverfahren, die Standortplanung im Produktionsnetzwerk, die energieeffiziente Fabrikplanung, Methoden der Produktionsstrukturplanung, die...

mehr
Ausgabe 2012-01 Nachhaltige Zielidentität in der professionellen Arbeitsteilung von Kern- und Sekundärgeschäft in der Praxis

Leistungsverhältnisse im FM

Dabei wird die Artikelserie sowohl das Kerngeschäft auf der einen Seite der Arbeitsteilung als auch den internen oder externen FM-Dienstleister auf der anderen Seite der Arbeitsteilung beleuchten. Es...

mehr
Ausgabe 2012-06 Nachhaltige Zielidentität in der professionellen Arbeitsteilung von ­ Kern- und Sekundärgeschäft in der Praxis (Teil 5)

Regelkreise zur Steuerung des Sekundärgeschäftes

Die Steuerung des Sekundärgeschäftes, also derjenigen arbeitsteiligen Aufgaben, die für die „Schaffung funktionierender Arbeitsplätze“ für das Kerngeschäft erforderlich sind, steht in den...

mehr

Hochtief: Energieoptimierung für Stuttgarter Krankenhaus

Hochtief Energy Management wird die Energiekosten des „Krankenhaus vom Roten Kreuz“ in Stuttgart-Bad Cannstatt durch ein Einspar-Contracting in den kommenden sieben Jahren um insgesamt etwa 30 %...

mehr
Ausgabe 2012-4 Nachhaltige Zielidentität in der professionellen Arbeitsteilung von ­­ Kern- und Sekundärgeschäft in der Praxis

Leistungs­beziehung interner FM-?Dienstleister zum Kunden

Der wesentlichste Unterschied ­zwischen internen und externen Leistungsbeziehungen liegt erfahrungsgemäß in der Erwartungshaltung der FM-Kunden und Nutzer an den Dienstleister. Insbesondere in...

mehr