Optimierte Prozesse im digitalisierten Gebäude für mehr Nutzerzufriedenheit!

IoT und digitaler Zwilling

In der Fertigung ist er bereits ein gesetzter Begriff: der digitale Zwilling. Dahinter steht das virtuelle Abbild einer Maschine über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Das Ziel ist eine deutlich effizientere, flexiblere und individualisierte Produktion. Auch im Gebäude schreitet die Digitalisierung rasch voran. Das Internet der Dinge (IoT) ermöglicht einen digitalen Gebäude-Zwilling, der den genauen Nutzungsbedarf virtuell abbildet. Das führt zu automatisierten Dienstleistungsprozessen im Facility Management, höheren Energieeinsparungen und zu mehr individuellem Wohlbefinden der Nutzer.

Dabei reichen die Lösungen von einer Smart Home-Grundausstattung über unterstütztes Wohnen im Alter bis hin zu komplex vernetzten Gewerken im Bürogebäude. Eines ist für alle unerlässlich: batterielose Funksensoren.     

Laut der Studie „Unternehmenstrends 2020“ des GdW [1] stehen Mieter künftig im direkten digitalen Austausch mit Wohnungsunternehmen. Durch digital erfasste Gebäudedaten können Betreiber die technischen Anlagen in Echtzeit überwachen und entsprechend schnell nötige Arbeiten umsetzen. Gleichzeitig können sie den Mietern Services anbieten, mit denen sie Kosten einsparen,...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-03 So optimieren Echtzeitdaten die Betriebsprozesse, senken Kosten und verbessern die Ökobilanz!

Intelligente Beleuchtung für das EDGE Grand Central Berlin

Beleuchtung nach Bedarf Die vernetzte Beleuchtungsanlage umfasst rund 950 ‚Philips Trueline‘ LED-Pendelleuchten, 700 ‚Philips LuxSpace‘ LED-Downlights sowie 1.500 ‚Philips StyliD Evo‘...

mehr

FM-Kosten im Detail

Diesen und weiteren Fragen geht der soeben erschienene fm.benchmarking Detailbericht „Technisches Gebäudemanagement für Bürogebäude“ nach. Transparent und übersichtlich werden hier Kennzahlen...

mehr

eFM und ASC Deutschland: Digitales Ökosystem für Gewerbeimmobilien

Das internationale Softwareunternehmen eFM, Anbieter für eine Gebäudedaten-Plattform, steigt durch den Zusammenschluss mit dem Softwareanbieter Archibus Solution Center Deutschland (ASC) aus...

mehr
Ausgabe 2019-04

Korasoft bringt den digitalen Zwilling ins CAFM mit SAP

Wie lassen sich die BIM-Daten eines digitalen Zwillings nach ISO 81346-12 sinnvoll in einem CAFM-System nutzen? Diese Frage hat Korasoft beantwortet. Die CAFM-Lösung „VISUAL Real Estate & Facility...

mehr