So vermeinden Sie Kostenerhöhungen und Rechtsstreitigkeiten bei Bau- und Sanierungsmaßnahmen

Gewerkeübergreifendes Inbetriebnahmemanagement

Die Inbetriebnahme einer neu gebauten oder sanierten Immobilie war schon immer eine Phase, der Bauherren und Erbauer gleichermaßen gespannt entgegen sehen. Dabei sind die Herausforderungen an das Zusammenspiel von Heizungen, Kälte- und Klimaanlagen sowie der Gebäudeautomation angesichts der zunehmenden Technisierung und Automation höher denn je und erfordern ein Umdenken in den Planungsprozessen der Verantwortlichen.

Meist denkt man bei der Inbetriebnahme an die letzte Phase eines Projektes. Verfolgen auch Bauherren und Erbauer diesen Ansatz, endet ein Projekt jedoch nicht selten in zeitlichen Verzögerungen, Nachforderungen, höheren Baukosten, drohenden Konven­tio­nal­strafen oder Mietminderungen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt liegen dann die Nerven aller Beteiligten blank, und nicht selten mündet das Bau- oder Sanierungsprojekt in kosten- und zeit­intensive Rechtsstreitigkeiten. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und reichen vom anhaltenden Preisdruck über die steigende Komplexität der technischen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-03

Marktübersicht zur Gebäudeautomation

„Gebäudeautomation 2008 – ein Wachstumsmarkt“ lautet das Fazit des ieg – Institut für Energie und Gebäude der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg. Eine Befragung von Herstellern von...

mehr

Neue Richtlinien für BIM im Bereich Elektrotechnik und Gebäudeautomation

Der VDI hat zum 1. Mai 2021 erstmals gleich vierRichtlinienentwürfe für die Richtlinienreihe VDI 3805 "Produktdatenaustausch in der TGA" in den Bereichen Elektrotechnik und Gebäudeautomation...

mehr
Ausgabe 2018-01 Richtlinie VDI/GEFMA 3810 Blatt 5 „Gebäudeautomation“

Betreiben von Gebäuden und Instandhalten von gebäudetechnischen Anlagen

Die Richtlinie VDI/GEFMA 3810 Blatt 5“ Betreiben von Gebäuden und Instandhalten von gebäudetechnischen Anlagen; Gebäudeautomation gibt für die unterschiedlichen gebäudetechnischen Anlagen...

mehr
Ausgabe 2013-06 Canzler Ingenieure

Gebäudeautomation für das Terminal 3 am Frankfurter Flughafen

Wenn im Jahr 2021 die erste Ausbaustufe des Terminal 3 in Betrieb geht, soll es die Kapazität des Frankfurter Flughafens um 14 Mio. auf dann 77 Mio. Passagiere erhöhen. Das Investitionsvolumen...

mehr

Caverion revitalisiert Telekom-Konzernzentrale

09.12.2016 - Die Bürobereiche der Konzernzentrale der Deutschen Telekom AG in Bonn werden revitalisiert. Dazu beauftragt das Unternehmen den Gebäudetechnikspezialisten Caverion als...

mehr