Alfons & alfreda

Für Transparenz und Vergleichbarkeit

Als neues ECORE Mitglied will die ­Alfons & alfreda AG die Entwicklung eines einheitlichen und branchenübergreifenden Standards zur Überprüfung der ESG-Konformität von Immobilien jeglicher Nutzungsart mitgestalten. Friedrich Weil, Vorstandsvorsitzender der Alfons & alfreda AG, erklärt: „Wir haben Nachhaltigkeit in das Zentrum unserer strategischen Ausrichtung gesetzt. Dies reicht von dem Produkt Immobilie und allen seinen kurzfristigen, sowie langfristigen ökologischen und sozialen Auswirkungen, bis hin zu den operativen Tätigkeiten unserer Mitarbeiter. Es freut uns, dass ECORE einen Standard...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-02 ista

Messbare Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit vielen anderen Mitgliedern aus der Immobilienwirtschaft, setzt sich auch der Immobiliendienstleister ­ista für einen klimaneutralen Gebäudebestand ein. Ein einheitliches...

mehr

DFI Real Estate tritt der ESG-Initiative ECORE bei

DFI Real Estate hat sich als erster Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien dem ESG-Circle of Real Estate (ECORE) angeschlossen. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, einen...

mehr

Brancheninitiative ECORE: Nachhaltigkeit messbar machen

Gemeinsam mit rund 120 Mitgliedern aus der Immobilienwirtschaft, setzt sich der Immobiliendienstleister ista für einen klimaneutralen Gebäudebestand ein. Hierfür entwickelt die Initiative ein...

mehr

ZIA: Ausschuss Facility Management hat sich konstituiert

Am 30. März 2022 hat sich der Ausschuss Facility Management des Zentralen Immobilien Ausschusses ZIA konstituiert. Durch diesen Ausschuss wird der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft seinem...

mehr
Ausgabe 2015-04 20 Jahre FACILITY MANAGEMENT

Nils Lueken

Facility Management hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer branchenübergreifenden Managementdisziplin und einer wichtigen Stütze der deutschen Volkswirtschaft entwickelt und ist nun für...

mehr