GEFMA-Lounge

Digitale Zwillinge und künstliche Intelligenz

BIM (Building Information Modelling) ist in Kreisen von Planern und Architekten aktuell das am meisten diskutierte Thema. Bei der Methodik des BIM geht es um eine durchgängige Digitalisierung aller planungs- und realisierungsrelevanten Bauwerksinformationen in einem virtuellen Bauwerksmodell, kurzum: Ganzheitliches Planen in 3D. Franz Madl, Geschäftsführer der pbb Planung + Projektsteuerung GmbH, öffnete für die GEFMA-Lounge Bayern Mitte Dezember 2018 die Türen seiner „pbb akademie“ in Ingolstadt und gab tiefe Einblicke in die Entwicklungsarbeit von pbb auf dem Gebiet des BIM. Wolfgang Inderwies, Leiter der GEFMA-Lounge Bayern, hatte die Veranstaltung bei pbb initiiert, da natürlich Nutzer und Betreiber von Immobilien auf die gesammelten Bestandsdaten der Planer zurückgreifen und deshalb auch am Thema BIM erhebliches gemeinsames Interesse besteht.

Ein Fazit der Veranstaltung: Die Planung muss ganzheitlicher werden und erfordert mit BIM ein Umdenken: „Gedacht wurde immer schon in 3D, geplant in 2D, gedruckt in 2D, aber gebaut wieder in 3D – BIM revolutioniert diese Medienbrüche“, so Franz Madl. Mit den richtigen Tools und der richtigen Ausbildung könne man künftig deutlich wirtschaftlicher planen und bauen. Digitale Zwillinge und künstliche Intelligenz werden künftig im Fokus stehen. Allerdings müsse hierzu sowohl in Planung als auch in Ausführung ein Umdenken und Paradigmenwechsel stattfinden. Anfang Februar 2019 wird pbb mit einigen Kooperationspartnern, darunter auch das Fraunhofer-Institut, das „BIM2FM-Handbuch“ vorstellen, in dem die wesentlichen Aspekte und Ergebnisse der aktuellen Forschungen zusammengestellt sind.

Die GEFMA-Lounge Bayern plant für 2019 den Besuch verschiedener Industrieimmobilien unter dem Fokus der Gebäudebewirtschaftung, der GEFMA-Tag Bayern wird voraussichtlich am 25. Juli 2019 zum Leitthema „Energie im Facility Management“ stattfinden.

Thematisch passende Artikel:

GEFMA-Lounge bei GUBE und Steiff

Der seichte, 55 km lange Nebenfluss der Donau mit der Gewässerkennzahl DE1172 zeichnet sich vor allem durch seinen ausnehmend geringen Höhenunterschied von nur 70 m aus. Auf Einladung der...

mehr

20 Jahre GEFMA-Förderpreise für akademische Arbeiten im FM

24.02.2017 – In diesem Jahr feiern die GEFMA-Förderpreise bereits ihren 20. Geburtstag. Zum Jubiläum haben sich über 30 Absolventen mit ihren Hochschul-Abschlussarbeiten (Diplom-, Bachelor- und...

mehr
Ausgabe 03/2009

GEFMA-Richtlinienentwürfe zum Energiemanagement

Energieeffizienz ist eine der großen globalen wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen und steht damit aktuell im Blickpunkt des Facility Managements. Im FM besteht die konkrete Aufgabe...

mehr

GEFMA-Nutzertag 2017

Zum zweiten Mal richtet der GEFMA-Arbeitskreis Nutzer am 14. September 2017 den GEFMA-Nutzertagung 2017, diesmal in Berlin aus. Das ganztägige Fachprogramm wird unterstützt von CoreNet Global...

mehr
Ausgabe 5/2012 GEFMA-Arbeitskreis Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit im FM messbar machen

Schon im März dieses Jahres waren die GEFMA-Mitglieder von Prof. Dr. Andrea Pelzeter und Brigitte Bourscheidt eingeladen, an der Ausarbeitung einer neuen Richtlinie zum Thema Nachhaltigkeit...

mehr