Harvard Engineering

Die Zukunft der Beleuchtungssteuerung hat begonnen

Innenbeleuchtungssteuerungen für große Gebäude und Anlagen werden jetzt zum Standard, nachdem Herausforderungen bei der Installation durch neueste Technologien überwunden wurden und große Einsparungen zu erwarten sind. Harvard Engineering eröffnet mit dem Kontroll- und Managementsystem „EyeNut“ neue Möglichkeiten auf dem Markt für Innenbeleuchtung. Denn die einfache Installation von „EyeNut“ senkt die Kosten enorm. Dies galt in der Vergangenheit als Hürde bei der Realisierung steuerbarer Innenbeleuchtungsanlagen. Die drahtlose Lösung kann zu vorhandener Beleuchtung hinzugefügt oder in ein...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-02 KD Elektroniksysteme

Kosteneinsparungen in der Straßenbeleuchtung

Um den ständigen Ausgabenanstieg für die gestiegenen Energiekosten in der Straßenbeleuchtung zu stoppen, ließ Horst Brand, Bürgermeister von Langewiesen, vor gut drei Jahren die...

mehr
Ausgabe 2015-03 Werra

Exklusives LED Außenbeleuchtungssystem

Außenbeleuchtung dient heutzutage nicht mehr einfach nur der Sicherheit bei Dunkelheit. Von städtischen Straßenlaternen über die Beleuchtung von Garten- bzw. Parkanlagen, Zugängen und Zufahrten...

mehr
Ausgabe 2009-05 Trilux

Arbeitsplatzgerechte Beleuchtung

Die Normen der Berufsgenossenschaft schreiben für Büroarbeitplätze eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500 Lux vor. Neben der Beleuchtung der ­Arbeitszone verhindert die Beleuchtung des...

mehr
Ausgabe 2013-03 Cofely

Ganzheitliche Energiekonzepte für mehr Energieeffizienz

Als etablierter Partner im Energie-Contracting bietet die Cofely Deutschland GmbH nicht nur garantierte langfristige Einsparungen bei den Energieverbrauchskosten, sondern bietet darüber hinaus auch...

mehr

Philips und Cisco: Strategische Allianz

23.12.2015 - Philips, führend im Bereich Beleuchtung, und Cisco, der weltweit führende IT-Anbieter, gaben kürzlich eine weltweite strategisches Allianz bekannt, die neue Maßstäbe setzt. Das gilt...

mehr