Aktuelle Honeywell-Umfrage

Deutsche Büroangestellte machen sich Sorgen um Raumluftqualität

Acht von zehn Büroangestellten in Deutschland machen sich laut einer Honeywell-Umfrage (Nasdaq: HON) Sorgen um die Raumluftqualität in Bürogebäuden. Vor allem der Anstieg der neuen COVID-19-Varianten wird dafür als Grund genannt. Der Bericht „Workplace Air Quality: A Global Concern Emerges“ stellt die Ergebnisse der zweiten jährlichen Honeywell-Umfrage zu gesunden Gebäuden vor, für die kürzlich 3.000 Arbeitnehmer in Gebäuden mit mehr als 500 Beschäftigten in den ASEAN-Ländern, Deutschland, Indien, dem Nahen Osten, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten befragt wurden.

In Deutschland arbeiten fast drei Viertel der Arbeitnehmer in Vollzeit wieder im Büro. Sie machen mit 73 % den größten Anteil aus, verglichen mit 59 % in anderen Regionen der Welt. Trotz der Sorge um die Raumluftqualität haben die Büroangestellten in Deutschland die höchste Toleranzschwelle für ein weniger gesundes Arbeitsumfeld. Nur etwas mehr als ein Drittel (38 %) der Befragten in Deutschland würde ihren Arbeitsplatz aufgeben, wenn ihr Arbeitgeber keine Maßnahmen zur Schaffung eines gesunden Raumklimas ergreift. Im weltweiten Durchschnitt würden 62 % der Büroangestellten in diesem Fall ihren Arbeitsplatz verlassen.

Auch wenn viele der Befragten in Deutschland nicht bereit sind zu kündigen, Sorgen machen sie sich dennoch. Und durch fehlende Überwachung der Raumluftqualität und fehlende Information durch den Arbeitgeber werden diese noch verstärkt. Nur drei von zehn Befragten (30 %) geben an, dass die Raumluftqualität kontinuierlich oder häufig überwacht wird. Darüber hinaus gibt nur ein Viertel (25 %) an, von den Arbeitgebern kontinuierlich oder häufig Informationen über die Luftqualität zu erhalten, was hinter dem weltweiten Durchschnitt von 38 % liegt. 

Von sechs untersuchten Regionen sind die Büroangestellten in Deutschland am zweitwenigsten über die Raumluftqualität ihres Gebäudes informiert. Nur etwa zwei von zehn (21 %) geben an, viel über die Luftqualität in ihrem Gebäude zu wissen, verglichen mit dem weltweiten Durchschnitt von 35 %.

Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass Arbeitgeber die Kommunikation über die Qualität der Raumluft und die damit verbundenen Bemühungen um eine gesunde Arbeitsplatzumgebung verbessern können. Die überwältigende Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland (92 %) glaubt, dass die Qualität der eingeatmeten Luft einen direkten Einfluss auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden hat. Zu den wichtigsten gesundheitlichen Vorteilen einer gesunden Raumluft gehören laut der Befragten in Deutschland:

Weniger allergische Reaktionen, die sich in weniger Niesen oder Husten äußern (56 %)

Geringere Belastung durch Luftschadstoffe (56 %)

Bessere allgemeine körperliche Gesundheit (56 %) 

Bessere allgemeine geistige Gesundheit (48%)

Höhere Produktivität und Problemlösungsfähigkeit (42 %)

Weitere erwähnenswerte Ergebnisse:

Die Mehrheit der deutschen Büroangestellten (79 %) ist der Meinung, dass die Luft in Innenräumen weniger gesund ist als die Außenluft. 

Unter den Büroangestellten in Deutschland herrscht ein allgemeiner Wissensmangel, sowohl über die Komponenten der Raumluftqualität im Allgemeinen als auch über die Raumluftqualität in ihrem eigenen Gebäude. Mehr als die Hälfte (55 %) konnte nicht alle Faktoren, die sich auf die Qualität der Raumluft auswirken, wie z. B. Temperatur, Feuchtigkeit und CO2, richtig benennen.

„Derzeit sind in Deutschland mehr Arbeitnehmer in ihre Büros zurückgekehrt als in den anderen untersuchten Regionen. Jedoch wissen sie nicht viel über die Qualität der Luft in ihren Arbeitsräumen. Auch, wenn sie zufrieden scheinen, sind die Befragten dennoch besorgt über die COVID-19-Varianten“, sagt Doug Wright, präsident und CEO von Honeywell Building Technologies. „Auf einem umkämpften Arbeitsmarkt können Bemühungen um ein gesünderes Arbeitsumfeld ein Vorteil sein, wenn es darum geht, Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten. Jeder Euro, der in die Verbesserung der Luftqualität am Arbeitsplatz, in die Überwachung der Raumluftqualität und in die Kommunikation mit den Mitarbeitern investiert wird, ist ein strategisch investierter Euro.“

Die Lösungen von Honeywell für gesunde Gebäude integrieren Luftqualitäts-, Sicherheits- und Schutztechnologien mit fortschrittlichen Analysen. So hilft Honeywell Gebäudeeigentümern dabei, die Gesundheit ihrer Gebäude zu verbessern, sauberer zu arbeiten, neue Richtlinien einzuhalten und den anwesenden Personen Sicherheit zu geben. Das fortschrittliche Indoor-Air-Quality-(IAQ)-Portfolio von Honeywell kann dazu beitragen, das Wohlbefinden der Anwesenden zu verbessern, Energieeffizienzziele zu erreichen und vor allem die Art und Weise zu verändern, wie sie ein Gebäude erleben.

Um den vollständigen Bericht „Workplace Air Quality: A Global Concern Emerges“ zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Methode

Die Honeywell-Umfrage wurde von Wakefield Research (www.wakefieldresearch.com) zwischen dem 17. Dezember 2021 und dem 11. Januar 2022 unter 3.000 Arbeitnehmern in Gebäuden mit mehr als 500 Beschäftigten in sechs Märkten - ASEAN, Deutschland, Indien, Naher Osten, Vereinigtes Königreich und Vereinigte Staaten - mittels einer E-Mail-Einladung und eines Onlineformulars durchgeführt.

Die Ergebnisse jeder Stichprobe unterliegen einer Stichprobenvariation. Das Ausmaß der Abweichung ist messbar und wird durch die Anzahl der Befragungen und die Höhe der Prozentsätze, die die Ergebnisse ausdrücken, beeinflusst. Bei den in dieser Studie durchgeführten Befragungen stehen die Chancen 95 zu 100, dass ein Umfrageergebnis um nicht mehr als 4,4 Prozentpunkte von dem Ergebnis abweicht, das sich ergeben würde, wenn alle Personen der Grundgesamtheit der Stichprobe befragt worden wären.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-01

5. BIM-Umfrage: Für 60 % finden BIM wichtig für Nachhaltigkeit

Zusammenarbeit, Effizienzsteigerung, Fehlervermeidung und Transparenz gehören zu den bedeutendsten Veränderungen durch die Digitalisierung in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Das ist ein Ergebnis...

mehr
Ausgabe 2021-01 Camfil

Luftreiniger für Büros, öffentliche Einrichtungen und die Industrie

Luftreiniger verbessern die Luftqualität in Innenräumen – wenn sie mit den richtigen Filtern ausgestattet sind und den gesetzlichen Normen entsprechen. Hochwertige Luftreiniger sind in der Lage,...

mehr
Ausgabe 2018-02 Kärcher

Verbesserte Raumluft

Mit dem „AF 100“ stellt Kärcher ein neues Gerät vor, das die Qualität der Raumluft verbessert. Gerade in der ­Arbeitswelt, etwa in Büros, öffentlichen und medizinischen Einrichtungen, in...

mehr
Ausgabe 2020-02 FGK

Kampagne „Mindestfeuchte 40 %“

Bei „guter Raumluft“ denken die meisten Planer, Betreiber und Anlagenbauer in der Regel aber nur an die erforderliche Zuluft- bzw. Abluftmenge und an die richtige Temperierung der Raumluft. Dass...

mehr
Ausgabe 2022-02 LuftHygienePro

Corona-Virenrechner zeigt Omikron-Gefahr an

Seit Jahresbeginn ist eine aktualisierte Version des „LuftHygienePro“-Virenrechners verfügbar, die die Infektiosität der hoch ansteckenden Omikron-Mutante des Corona-Virus in ihre Simulationen...

mehr