Daikin

Raumluftqualität zuverlässig messen und auswerten

Der neue Indoor Air Quality (IAQ) Sensor von Daikin ist ein leistungsstarkes Gerät zur optimalen Überwachung der Raumluftqualität. Das IoT-Gerät eignet sich besonders für den Einsatz in Gewerbe- und Industriegebäuden, Schulen, Restaurants und Einzelhandelsgeschäften und unterstützt dabei, eine optimale Luftqualität in Innenräumen zu gewährleisten.

Als eigenständiges, kompaktes Gerät (Maße: 85 x 85 x 60 mm) lässt sich der neue Daikin IAQ-Sensor problemlos auf jeder ebenen Fläche aufstellen oder an der Wand montieren. Die Einrichtung und Konfiguration über die Daikin AirSense App dauert nur wenige Minuten. Je nach Örtlichkeit kann der IAQ-Sensor eine Raumgröße mit einer freien Fläche von etwa 200 m2 erfassen, bei verwinkelten Räumen und in Räumen, in denen viel gesprochen wird, reduzieren sich die m2 entsprechend. Mit seinen zwölf integrierten Sensoren überwacht er zuverlässig insgesamt 15 verschiedene Qualitätsparameter der Raumluft, die sich auf das Wohlbefinden der Menschen in einem Raum auswirken können. Zu diesen Parametern zählen zum Beispiel CO₂-Gehalt, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität, Temperatur, Feinstaub, aber auch Umgebungslicht, Luftdruck und Elektrosmog. Werden Schwellenwerte dieser Parameter überschritten, sendet das System eine Warnmeldung und entsprechende Maßnahmen für eine saubere, frische Luft können eingeleitet werden.

 

Statusanalyse der Raumluftqualität in Echtzeit

Der IAQ-Sensor besitzt eine hohe Konnektivität. Über das WLAN-Netzwerk oder über NarrowBand-IoT-Technologie verbindet sich das Gerät mit der Daikin Plattform „Caelum“ zur Überwachung der Raumluftqualität. Über diese Plattform kann der Raumluft-Status in Echtzeit abgelesen werden, Berichte erstellt und sogar eine öffentliche und anschauliche Live-Anzeige auf einer prominent platzierten Videowall erfolgen. Neben der Caelum-Plattform kann der IAQ-Sensor außerdem in die „Daikin on Site“ Cloud-Plattform zur benutzerfreundlichen Fernüberwachung und intelligenten Wartung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen integriert werden. Damit wird eine effektive und energieeffiziente Steuerung der gesamten HLK-Systeme in einem Gebäude sichergestellt.

Durch den Daikin IAQ-Sensor bekommen sowohl Besucher[1] als auch Facility Manager eine klare Vorstellung vom Luftqualitätsstatus des Gebäudes, das sie besuchen bzw. betreuen. Das Tracking-System des Sensors ist hoch skalierbar, sodass sogar die Raumluftqualität mehrerer Gebäude oder Mieter analysiert und verschiedene Profile verwaltet werden können.

 

Positiver Einfluss auf Nachhaltigkeitsbewertungen und Green-Building-Projekte

Die Installation des Daikin IAQ-Sensors kann zudem die Bewertungskriterien für Green Building Projekte mit LEED- und WELL-Zertifizierung positiv beeinflussen. Außerdem dient der IAQ-Sensor dem Facility Management sowie dem Nutzer bei der Erstellung eines Nachhaltigkeitsreports im Gebäudebetrieb. Dieser Report kann im Nachhaltigkeitsleitfaden beim Zertifizierungssystem der DGNB integriert werden, was positiv bewertet wird.

 

Saubere und frische Luft ist lebensnotwendig

Die Bedeutung einer guten Raumluftqualität für die Gesundheit ist nicht erst seit der Corona-Pandemie bekannt. Pro Tag atmet der Mensch etwa 22.000-mal, davon mindestens 90 % in geschlossenen Räumen. Ein zu hoher CO2-Gehalt in der Raumluft führt beispielsweise zu Beschwerden wie Kopfschmerzen, Leistungsabfall oder Konzentrationsschwäche. Außerdem steigt mit einem hohen CO2-Gehalt die Anzahl an Aerosolen und Keimen in der Raumluft. Die moderne Lüftungs- und Klimatechnik bietet Lösungen für ein optimales Raumluftklima. In manchen Fällen ist der Einsatz von Technik sogar unverzichtbar – beispielsweise in Großraumbüros, in denen aus bautechnischen Gründen keine Fenster geöffnet werden können. Übergeordnetes Ziel dabei ist es, die Raumluftqualität positiv zu beeinflussen und sie unter anderem von Pollen, Viren, Feinstaub und Gerüchen zu reinigen und eine optimale Luftfeuchte und Raumtemperatur für die Menschen, die den Raum nutzen, zu gewährleisten. Eine effektive Überwachung der Raumluftqualität mit dem Daikin IAQ-Sensor ist dabei eine sinnvolle Ergänzung.

 

Mehr Informationen über das Daikin IAQ-Serviceangebot finden Sie hier.



[1] Es sind stets Personen jeden Geschlechts gemeint; aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird im Folgenden nur die männliche Form verwendet.


Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-03 Sauter

IoT-Multisensor mit Bluetooth-Mesh- und iBeacon-Technologie

Die Entwicklung im Bereich Gebäude­automation geht derzeit immer mehr hin zu einer integrierten Raumauto­­ma­tion: Statt Insellösungen für ganz bestimmte Funktionen einzusetzen, werden...

mehr
Ausgabe 2020-06 CiK Solutions

Stromsparendes CO2-Überwachungssystem

Der „SenseAnywhere ClimateSensor“ ­ ­ist ein stromsparender Funksensor zur Überwachung der Luftqualität in Innenräumen. Eingebunden in ein neues browserbasiertes Monitoring-System überwacht...

mehr
Aktuelle Honeywell-Umfrage

Deutsche Büroangestellte machen sich Sorgen um Raumluftqualität

Acht von zehn Büroangestellten in Deutschland machen sich laut einer Honeywell-Umfrage (Nasdaq: HON) Sorgen um die Raumluftqualität in Bürogebäuden. Vor allem der Anstieg der neuen...

mehr
Ausgabe 2019-02 Indoor Life Quality in der Technischen Gebäudeausrüstung

Luft gut – alles gut?

Die Frage, ob es sich beim Hitzesommer des zurückliegenden Jahres nur um ein Wetterphänomen oder doch Klimawandel handelt, beschäftigt nicht nur die breite Öffentlichkeit, sondern ebenso die...

mehr
Ausgabe 2021-02 Mit vernetzten Klimaanlagen und Heizungen Energiesparen

Mehr Energieeffizienz mit IoT

Im Internet of Things (IoT) werden physische Objekte mit der virtuellen Welt verbunden. Mithilfe von Sensoren werden Informationen über unmittel­bare Umgebung vernetzter Gegenstände gesammelt und...

mehr