Die (erfolgsbezogenen) FM-Leistungen auf der Grundlage des Werkvertragsrechts

Der Facility Manager und das private Baurecht

Der Facility Manager begreift sich als Dienstleister. Auch die meisten Definitionsansätze arbeiten mit den Begriffen „Dienstleistung“ bzw. deren englischer Entsprechung „services“. So sagt z. B. die DMN Facility Management GbR „Facility Management ist die ganzeinheitliche Betrachtung aller Abläufe um und an einem Gebäude mit allen gebäudespezifischen Dienstleistungen zur Optimierung aller Kosten.“ Rechtlich betrach­tet ist diese Aussage nicht ganz richtig, jedenfalls unvollkommen.

Denn der Facility Manager ist im Rahmen des technischen Gebäudemanagements auch Werkunternehmer. Die jeweiligen Rechtsgrundlagen bzw. die vertragsrechtliche Handhabung (Dienstvertragsrecht einerseits und Werkvertragsrecht andererseits) sind höchst unterschiedlich und beachtenswert.

Das technische Gebäudemanagement (TGM) umfasst nach Ziffer 2.2 der DIN 32736 alle Leistungen, die zum Betreiben und zum Bewirtschaften der baulichen und technischen Anlagen eines Gebäudes erforderlich sind. Gemeint sind alle Dienst- und Werkleistungen, welche mit dem Fokus auf dem Lebenszyklusgedanken für die...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-04 Aktuelle Rechtsprechung zur Qualifizierung des ­Gebäudereinigungsvertrages als Werkvertrag

Sauberes Vertragswerk!

Abgrenzung Werk-/Dienstvertrag Die Abgrenzung zwischen Werk- und Dienstvertrag orientiert sich an verschiedenen Überlegungen. Gemeinsam ist beiden Vertragstypen, dass sie eine entgeltliche Tätigkeit...

mehr
Ausgabe 2010-01 Und was die Vertragsparteien in einem solchen Vertrag regeln können

Der FM-Vertrag: Chancen und Risiken

Ausgangssituation nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) Wenn es um rechtliche Fragen geht, hilft häufig der Blick ins Gesetz. Leider ist das beim FM-Vertrag nicht unmittelbar der Fall. Das...

mehr
Ausgabe 2010-05 Was bei der Gestaltung von FM-Verträgen zu beachten ist

„Bonus-Malus-System“ oder lieber „Klassik-Vertrag“?

Anwendung des BGB-Leistungs- störungsrechts Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) sieht für schuldrechtliche Verträge verschiedene Regelungen für den Fall einer Leistungsstörung vor. Zum Teil gelten...

mehr
Ausgabe 2014-05 Literatur-Tipp

Vertragssicherheit im Facility Management

Ausschreibung und Vertrag im FM sind eine äußerst komplexe Angelegenheit. Dabei hängt der Erfolg der Zusammenarbeit von Dienstleistern und Kunden entscheidend davon ab, wie konkret die...

mehr
Ausgabe 2009-03 GEFMA und Real FM

Hilfe und Rechtssicherheit bei Vertrag und Leistungsbeschreibung

Dienstleistungsvertrag und Leistungsbeschreibung sind die beiden zentralen und oft erfolgsentscheidenden Elemente gegenseitiger Leistungsbeziehungen. Sie sorgen dafür, dass die Vertragsparteien ein...

mehr