Neues Verfahren ermöglicht transparente und belastbare Berechnung des Instandhaltungsbudgets

Budgetieren leicht gemacht

Um Gebäude instand halten zu können, müssen die notwendigen finanziellen Mittel zum richtigen Zeitpunkt bereitgestellt werden. Und in der Praxis bereitet das oft große Schwierigkeiten. Zur Unterstützung der
Instandhaltungsverantwortlichen wurde an der Professur für Facility Management der Universität Karlsruhe (TH) ein neues Berechnungsverfahren entwickelt. Das zur Instandhaltung notwendige Budget kann mit diesem Verfahren erstmals transparent und belastbar bestimmt werden.


Welche Mittel sind notwendig, um Gebäude instand zu halten? Eine schwierige Frage, die Jahr für Jahr zahlreiche Instandhaltungsverantwortliche ins Schwitzen bringt. Die endlosen ­Diskussionen über den Umfang und
die Notwendigkeit des Instandhaltungsbudgets sind den Verantwortlichen aus den Vorjahren noch in guter Er­innerung. Bis zur Genehmigung der ­finanziellen Mittel ist es oft ein steiniger Weg.

Eines steht fest: Instandhaltungsmaßnahmen können nur ausgeführt werden, wenn die notwendigen Gelder zur ­Verfügung stehen. Jedoch sind zur prospektiven Planung der Instandhaltungskosten fundierte...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2008

Lebenszykluskosten von Immobilien

Das Konzept der Lebenszykluskosten (LZK) zeichnet sich durch seinen phasenübergreifenden Ansatz aus. Durch die Synopse der Herstellungs-, Nutzungs- und Rückbaukosten kann ein ganzheitlicher...

mehr
Ausgabe 01/2012 Calcon

Integriertes Planen

Welche Instandhaltungsmaßnahmen steigern den Immobilienwert kurz-, mittel- und langfristig? Das Bestandsmanagement mit „epiqr“ ermöglicht eine objektive, schnelle Bedarfsermittlung und verschafft...

mehr
Ausgabe 03/2013 RealFM

Neuer Leitfaden Instandhaltung 2013 veröffentlicht

Auf 89 Seiten informiert der neue Leit­faden Instandhaltung 2013 Entscheidungsträger im Facility- und Real Estate Management sowie ausführende Dienstleister und Lehrende über den wert- und...

mehr
Ausgabe 03/2013 RealFM

Neuer Leitfaden Instandhaltung 2013 veröffentlicht

Auf 89 Seiten informiert der neue Leit­faden Instandhaltung 2013 Entscheidungsträger im Facility- und Real Estate Management sowie ausführende Dienstleister und Lehrende über den wert- und...

mehr

FH Mainz: Instandhaltungsplanung und Budgetierung für Bestandsimmobilien

Die FH Mainz, Studiengänge Technisches Gebäudemanagement, unterstützt die Kommunen und Privatwirtschaft beim Aufbau einer systematischen, nutzungsorientierten und zyklischen Instandhaltungsplanung...

mehr