Trilux

Arbeitsplatzgerechte Beleuchtung

Die Normen der Berufsgenossenschaft schreiben für Büroarbeitplätze eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500 Lux vor. Neben der Beleuchtung der ­Arbeitszone verhindert die Beleuchtung des „Restraumes“ (Decken, Wände, etc.) eine vorzeitige Ermüdung. Eine Lösung bieten in diesem Zusammenhang Beleuchtungssysteme mit einer direkten und indirekten Lichtverteilung. Kombiniert mit einer arbeitszonalen Beleuchtung lassen sich gute Ergebnisse ­erzielen. Es ist darauf zu achten, dass an Bildschirmarbeitsplätzen eine blendfreie Beleuchtung herrscht, die sich nicht im Monitor spiegelt. Immer wichtiger...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2015 Trilux

Eintauchen in die Welt des Lichts

Auf der neuen Internetplattform XPerience präsentiert der Arnsberger Leuchtenhersteller Trilux anschaulich dokumentierte Referenzen und Produkte für die verschiedenen Applikationen von...

mehr

Trilux und Telekom: Licht in die Cloud

IoT-Services für den professionellen Anwender

Die Digitalisierung sowie Megatrends wie Connectivity und Big Data verändern den Lichtmarkt rasant und eröffnen völlig neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle, die weit über die klassischen...

mehr
Ausgabe 03/2014 Trilux

Spürbar einfacher

Optimales Licht und Beratung auf Augenhöhe für jede noch so anspruchsvolle Anforderung: das erfuhren die Fachbesucher am Messestand von Trilux. Die Lichtmarken der Unternehmensgruppe überzeugten...

mehr
Ausgabe 04/2011 Trilux

Effizienzrechner vergleicht Beleuchtungsanlagen

Die Investition in eine energieeffiziente Beleuchtungsanlage lohnt: Bis zu 87?% der Energiekosten für Beleuchtung in Büros können öffentliche Einrichtungen und Unternehmen sparen, wenn sie...

mehr
Ausgabe 02/2018 Trilux

Maßgeschneiderte Lichtlösungen

Auf der Light+Building 2018 präsentiert Trilux intelligente, maßgeschneiderte und zugleich normgerechte HCL-Lichtlösungen, die alle Anforderungen von „New Work“ in Hinblick auf Individualität,...

mehr