VdTÜV

Anlagensicherheits-Report 2012: Hohe Verantwortung für die Betreiber

Nur bei einem Drittel der Aufzugsanlagen war im Jahr 2011 im Rahmen der technischen Prüfung nichts zu beanstanden. Rund 9,4 % hatten „sicherheitserhebliche Mängel“, 57,12 % wiesen geringfügige Mängel auf und rund 32,87 % waren mängelfrei. Dies sind wichtige ­Ergebnisse des „Anlagensicherheits-­Reports 2012“, den die Zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) in Berlin vorstellten. Die Mängelstatistik umfasst die Bereiche Aufzüge, Dampf- und Druckanlagen sowie Anlagen in ex­plo­sionsgefährdeten Bereichen (Ex-elh-­Anlagen).

Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer an defekten Aufzügen...

Thematisch passende Artikel:

Anlagensicherheits-Report 2013: Nur ein Drittel aller Aufzüge ist mängelfrei

Regelmäßige Prüfungen durch Zugelassene Überwachungsstellen (ZÜS) führen zu einem hohen Sicherheitsniveau technischer Anlagen in Deutschland. Trotz Wartung treten an Druckanlagen, Anlagen in...

mehr

Anlagensicherheits-Report 2014 vorgestellt

Das Sicherheitsniveau technischer Anlagen in Deutschland ist hoch. Das geht aus dem Anlagensicherheits-Report 2014 der zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) hervor, der heute vom Verband der TÜV...

mehr
Ausgabe 2014-03 VdTÜV

Anlagensicherheits-Report 2014 vorgestellt

Das Sicherheitsniveau technischer Anlagen in Deutschland ist hoch. Das geht aus dem Anlagensicherheits-Report 2014 der zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) hervor, der Mitte April vom Verband der...

mehr
Advertorial / Anzeige

DEKRA: Cyber Security für den Aufzug

Aufzugsanlagen sind zunehmend mit dem Internet verbunden. Sie werden digital gesteuert, überwacht und gewartet und werden damit anfällig für Software-Fehler und Hacker-Attacken. Ein...

mehr
Ausgabe 2021-06 DEKRA

Schutz vor Cyber-Attacken

Aufzugbetreiber müssen künftig Cyber-Attacken und Software-Pannen an ihren Anlagen aktiv vorbeugen, denn Software gehört jetzt gemäß den aktualisierten Vorschriften bei der Aufzugsinspektion auch...

mehr