Zumtobel Group kooperiert mit Start-up Concular

Der Vorarlberger Lichtkonzern arbeitet bereits seit einem Jahr mit dem Berliner Start-up Concular zusammen. Nun ist die Zumtobel Group Teil des kürzlich durch das junge Unternehmen gegründeten Partnerprogramms „Concular Circularity Program“ geworden. Concular ist Marktführer im deutschsprachigen Raum für Materialpässe und die Wiedereinbringung von bereits verwendeten Materialien in neuen Bestand. Dafür hat das Start-up eine Software entwickelt, die es ermöglicht, Materialien aus Bestandsgebäuden digital aufzuzeichnen und mithilfe diverser Akteurinnen und Akteure wieder in den Materialkreislauf einzubringen.

„Die Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit lassen sich nur gemeinsam bewältigen. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Concular, um Themen wie Materialpässe voranzutreiben und so Modelle der Kreislaufwirtschaft umzusetzen“, sagt Sebastian Gann, Sustainability Director der Zumtobel Group.

Mit dem Circularity Partner Program werden Stakeholder entlang der gesamten Wertschöpfungskette zusammengebracht. Das Ziel des Programms ist es, verschiedene Fachdisziplinen zu vernetzen und sich gemeinsam für CO2- und ressourcenschonendes Bauen einzusetzen. Die Zumtobel Group ist mit 30 weiteren Unternehmen Teil dieses Programms. Vergangenen Mittwoch lud Concular zum virtuellen Launch ein und brachte alle Partner zum ersten Mal für einen anregenden und zukunftsgerichteten Dialog zusammen.

Die Zumtobel Group strebt mit der Etablierung einer Kreislaufwirtschaft und deren Prinzipien eine nachhaltige Zukunft an. Zirkuläre Ansätze werden entlang der gesamten Wertschöpfungskette integriert und sind fester Bestandteil bei jeder Neuproduktentwicklung. Mit starken Partnern, wie zum Beispiel Concular, werden gemeinsam neue und zirkuläre Geschäftsmodelle vorangetrieben.

Thematisch passende Artikel:

2021-05 Zumtobel und iHaus

Vernetzte Lichtlösungen als Teil effizienter Gebäudeautomation

Die iHaus AG als Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Ser­vices gewinnt mit der Zumtobel Group Deutschland einen neuen strategischen Partner. Die Zumtobel Group mit ihren Marken...

mehr

Kärcher kauft Service Partner ONE

Kärcher hat das Berliner Start-up Service Partner ONE übernommen. Damit erweitert der Reinigungsgerätehersteller sein digitales Portfolio um die Plattform „ONE“, mit der Dienstleister für...

mehr

Faigle Kunststoffe: Servicevertrag mit Zumtobel Group Services

Die neue Marke Zumtobel Group Services übernimmt für den österreichischen Kunststoffhersteller Faigle die komplette Abwicklung und Betreuung der Beleuchtungserneuerung. Dieses...

mehr

Vinci Energies und TeamViewer: Projekte der digitalen Transformation in der Industrie 4.0

Vinci Energies, ein globaler Systemintegrator, der sich auf die Beschleunigung der Energiewende und den digitalen Wandel konzentriert, gibt eine neue Technologiepartnerschaft mit TeamViewer bekannt,...

mehr