Wisag Catering: Flexibilität in der Gemeinschaftsgastronomie

Eine hohe Flexibilität und digitale Lösungen – das ist das „neue Normal“ auch in der Cateringbranche. Topcaterer müssen sich auch in Krisenzeiten diesen Herausforderungen stellen und Kunden mit darauf ausgerichteten Konzepten begeistern. Wie das aussehen kann, zeigt die Wisag Catering jetzt am Frankfurter Wisag Standort in der Berner Straße: Dort steht seit Kurzem ihre Smart Food Station, eine neue, intelligente Automatenlösung für die Gemeinschaftsverpflegung.
Egal ob zwölf Uhr mittags oder acht Uhr abends: An der Smart Food Station können sich Mitarbeitende jederzeit im Handumdrehen mit leckeren warmen Speisen, Snacks und Getränken versorgen – zum Beispiel dann, wenn es vor Ort kein Betriebsrestaurant gibt oder dieses bereits geschlossen hat. 2021 hat die Wisag Catering die Innovation auf den Markt gebracht und sich mit der Lösung neue Geschäftsmöglichkeiten erschlossen. „Während der Corona-Pandemie haben sich bei vielen unserer Kunden hybride Arbeitsformen mit Homeofficeanteil durchgesetzt – entsprechend haben wir an extrem flexiblen Konzepten gearbeitet und unsere digitalen Angebote ausgebaut. Die Smart Food Station ist im Bereich der Automatenversorgung eine unserer Lösungen, mit denen wir unseren Kunden über den gesamten Tag hinweg attraktive Versorgungsmöglichkeiten bieten“, sagt Ulrich Höngen, Geschäftsführer der Wisag Catering GmbH & Co. KG. Die Smart Food Station besteht aus einem intelligenten Kühlschrank, einem Dampfgarer, mit dem die speziell für diese Zubereitungstechnik entwickelten Speisen erwärmt werden, und einer modernen Kaffeemaschine. Die Warenentnahme und der Verbrauch werden über Sensorik, Kameras und RFID-Technologie digital erfasst. Mitarbeitende und Gäste können sich am gesamten Sortiment bedienen und die Gerichte selbst erwärmen. Entnommene Produkte bezahlen sie einfach kontakt- und bargeldlos. Und das Beste: Weil die Speisen schonend dampfgegart werden, schmecken sie frisch und wichtige Inhaltsstoffe und Vitamine bleiben erhalten.
Die Catering-Konzept für die Smart Food Station gemeinsam mit dem Team „Digitale Transformation & Innovation“ der Wisag Facility Service Holding umgesetzt. Für beide stand im Vordergrund, eine Lösung mit direktem Nutzen für den Gast zu schaffen. Unter anderem für intelligente digitale Lösungen wie die Smart Food Station oder die Wisag Catering App hat die Welt die Wisag Facility Service, zu der auch der Dienstleistungsbereich Catering zählt, 2022 zum zweiten Mal in Folge zum innovativsten Facility-Management-Anbieter in Deutschland gekürt.

Thematisch passende Artikel:

Wisag Catering: Caterer für Paul Hartmann AG

Eine nachhaltige, regionale Küche mit originellen Foodkonzepten und digitale Lösungen zur Interaktion mit Gästen – damit konnte die Wisag Catering Holding GmbH & Co. KG die Paul Hartmann AG aus...

mehr

Neue Aufträge für Klüh

Seit dem 1. Juli dieses Jahres zeichnet Klüh Catering verantwortlich für die Abend- sowie die Zwischenverpflegung bei drei Berliner BMW Niederlassungen. Hier sorgen die rheinischen...

mehr

Wisag Catering im Schulzentrum Overath

Der erste Schultag des neuen Jahres – am 9. Januar 2102 – war gleichzeitig auch der Start für die neue Mensa im Schulzentrum Overath. Die eigens für den Betrieb der Mensa gegründete städtische...

mehr

Dussmann und Christian Hamerle gründen Start-up

Dussmann und der Food-Service-Futurist Christian Hamerle gründen mit dem „Food Service Innovation Lab“ in Berlin ein Start-up. Gemeinsam wollen sie die Zukunft des Caterings neu denken und...

mehr
2017-06 Klüh

Catering für Tchibo

Tchibo ist mit weltweit über 12.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von weit über drei Milliarden Euro einer der größten Kaffeeanbieter weltweit. Am Rösterei-Standort Hamburg ist Klüh Catering nun...

mehr