Spie erhält FM-Auftrag der RFR Gruppe in Frankfurt

Der Multitechnik-Dienstleister Spie hat von der RFR Gruppe den Auftrag erhalten, das technische Facility Management für das Frankfurter Immobilienportfolio zu übernehmen. Zu den sechs Liegenschaften gehören das Hotel- und Bürohochhaus Westend Gate, das Bürohochaus Cielo, das Bienenkorbhaus im Zentrum von Frankfurt, das Hotel- und Einzelhandelsgebäude Flare of Frankfurt und weitere gemischtgenutzte Gebäude auf der Einkaufsmeile Zeil sowie in der Goethestraße. 

Die sechs Liegenschaften haben eine Fläche von insgesamt rund 135 000 m². Drei Objektteams von Spie Deutschland & Zentraleuropa verantworten mit 15 Mitarbeitenden neben dem Objektmanagement das anspruchsvolle technische Gebäudemanagement für nahezu alle technischen Anlagen der Immobilien. Dies beinhaltet deren Wartung und Instandsetzungsleistungen. Mit einer Rufbereitschaft rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr gewährleistet der Multitechnik-Dienstleister eine schnelle Reaktion bei möglichen Störungen und stellt einen zuverlässigen Gebäudebetrieb sicher.


Copyright: Klaus Helbig Photography

Copyright: Klaus Helbig Photography

„Unser Kunde schätzt unsere Zuverlässigkeit und Serviceorientierung, mit der wir die individuellen Bedürfnisse der Gebäudenutzer schnell und effizient erfüllen und zugleich die Aufgaben des Tagesgeschäfts zuverlässig erledigen“, sagt Andreas Richter, der verantwortliche Projektteamleiter bei Spie. „Mit unserem durchdachten Angebotskonzept und unserer Lösungsorientierung konnten wir überzeugen und das Geschäft mit dem Bestandskunden weiter ausbauen – darüber freuen wir uns sehr“, ergänzt Tobias Höhler, Vertriebsleiter Region Süd des Geschäftsbereichs Efficient Facilities bei Spie.

Für die Liegenschaften gibt es einen gestaffelten Laufzeitbeginn. Vor jedem Regelbetrieb führt Spie eine umfangreiche Start-up-Phase durch, in der die Mitarbeitenden die relevanten Daten in ein integriertes CAFM-System aufnehmen, sodass die Facility-Management-Prozesse digital ablaufen und somit zu einem effizienten Gebäudebetrieb beitragen.

Bereits seit 2019 betreut der Multitechnik-Dienstleister Liegenschaften der RFR Gruppe in Berlin mit einer Fläche von insgesamt rund 40 000 m². „Wir sehen uns nicht nur als Dienstleister unserer Kunden, sondern als erfahrenen Lösungspartner – im Mittelpunkt steht die passgenaue, stets auf die konkreten Kundenanforderungen ausgerichtete Leistungserbringung aus einer Hand“, so Frank Piroth, der als Niederlassungsleiter Süd-Main im Geschäftsbereich Efficient Facilities der Auftragsverantwortliche bei Spie ist.

Thematisch passende Artikel:

Spie erhält erneut Auftrag vom Auswärtigen Amt

17.02.2015 - Das Auswärtige Amt vertraut auch in den kommenden fünf Jahren auf die Leistungen der Spie GmbH (www.spie.de). Der Multitechnik-Anbieter setzte sich in einer Neuausschreibung des...

mehr

Spie betreibt weiterhin deutsche Siemens-Standorte

Spie und Siemens Real Estate schlossen einen Vertrag zur vorzeitigen Verlängerung der bewährten Zusammenarbeit. Die Spie GmbH übernimmt somit für weitere fünf Jahre den Betrieb der deutschen...

mehr
2017-06 Spie

Ausbau der Zusammenarbeit mit Berliner Immobilienmanagement

Das Deutsche Theater, die Volksbühne, der Friedrichstadtpalast – alles Berliner Bühnen von Weltruf. Für ihren reibungslosen Betrieb und die Instand­haltung der Gebäude sorgt ab dem kommenden...

mehr

Holzke übernimmt Spie Geschäftsführung

Am 1. April 2014 hat Markus Holzke (40) die Führung der Unternehmensgruppe der Spie GmbH von Dr. Heinz-Werner Grebe (66) übernommen. Fortan verantwortet Holzke die Geschäftsentwicklung der...

mehr

Spie: FM für Berliner Kultureinrichtungen

06.10.2017 – Das Deutsche Theater, die Volksbühne, der Friedrichstadtpalast – alles Berliner Bühnen von Weltruf. Für ihren reibungslosen Betrieb und die Instandhaltung der Gebäude sorgt ab 2018...

mehr